HSV macht die Tore einfach nicht

Auch Tran (am Ball) ließ in Erndtebrück eine der zahlreichen Chancen aus.
Auch Tran (am Ball) ließ in Erndtebrück eine der zahlreichen Chancen aus.
Foto: {Phil Böttcher}
Die weiteste Fahrt dieser Westfalenliga-Saison hat sich für den HSV nicht gelohnt: Trotz zahlreicher Chancen der Holzwickeder stand es am Ende 2:0 für den TuS Erndtebrück II.

TuS Erndtebrück II - SV Holzwickede 2:0 (1:0).. Die weiteste Fahrt dieser Westfalenliga-Saison hat sich für den HSV nicht gelohnt: Trotz zahlreicher Chancen der Holzwickeder stand es am Ende 2:0 für den TuS Erndtebrück II.

Auch in der Westfalenliga gilt, dass Tore und nicht Spielanteile die Partie entscheiden. Dementsprechend bitter war es für die Holzwickeder, dass sie zwar ständig im Ballbesitz waren, aber vorne nicht trafen. Größte Chancen haben sie schon in der ersten Halbzeit vergeben.

Ganz anders die Erndtebrücker: Der TuS nimmt dem HSV den Ball in der Vorwärtsbewegung ab, Manuel Müther lupft den Ball über den herauslaufenden Torwart Amir Halilovic, trifft aber nur die Latte. Den Abpraller drückt Müther per Kopf in die Maschen (28.). Kurz vor dem Pausentee vergeben die Blau-Weißen noch zwei hochkarätige Chancen zum Ausgleich, aber weder Sascha Ernst (44.) noch Marco Hesse (45.) können ihre Chancen nutzen.

Auch in der zweiten Halbzeit schafft es der HSV nicht auszugleichen. Schon kurz nach Wiederanpfiff vergibt Tran eine große Chancen. Und auch der eingewechselte Marian Busse und Norbert Kaczmarek haben heute kein glückliches Füßchen.

In der 79. Minute kam es dann, wie es so oft kommt: Nach einer Flanke schläft die gesamte HSV-Abwehr und Nicolas Meiswinkel trifft unbedrängt per zur 2:0-Entscheidung.

120 Kilometer liegen zwischen Erndtebrück und Holzwickede. Eine lange Rückfahrt ohne Punkte, besonders, weil diese drei Punkte bei dem Tabellen-14. eigentlich eingeplant waren.

HSV: Halilovic, Haumer, Tolzin, Tran, Kaczmarek, Ernst (Busse, 62.), Lenz (Franz, 46.), Üstün, Hense (Öztürk, 81.), Hesse, Kaiser. Tore: 1:0 Manuel Müther (28.), 2:0 Nicolas Meiswinkel (79.)

EURE FAVORITEN IN DIESER STUNDE