HSG-C-Mädels im Halbfinale / HVE-Herren wollen auswärts siegen

Das turnusmäßige Programm der HSG Schwerte/Westhofen wird am Wochenende mit dem Halbfinal-Hinspiel der weiblichen C-Jugend um die Westfalenmeisterschaft angereichert. Die HVE-Herren wollen in der Kreisliga nach dreieinhalb Monaten endlich wieder auswärts gewinnen. Alle Vorschauen.

Schwerte.. Handball-Landesliga 4
HSG Schwerte/Westhofen -TV Schwitten
(Sonntag, 17 Uhr,Sporthalle Friedrich-Bährens-Gymnasium, Appelhof 2)

Tim Schröter heißt der Rückraumspieler, der dabei mithelfen soll, dass die HSG nach sechs verlorenen Spielen in Serie zurück in die Erfolgsspur findet. Der 26-Jährige spielte zuletzt für TuRa Bergkamen in der Verbandsliga, hörte dort aber im Verlauf der Hinrunde auf. Davor war Schröter, der aus der Jugend des ASC 09 Dortmund hervorging, für den OSC Dortmund und die Ahlener SG am Ball. "Auch wenn Tim ohne Training ist, freue ich mich sehr über ihn als eine willkommene Alternative im Rückraum", sagt Niclas Kohl.

Der HSG-Trainer hoffte gestern, dass Schröters Spielberechtigung rechtzeitig zum Vergleich mit dem TV Schwitten vorliegt. Als Tabellendritter sind die Schwittener hinter dem Spitzenduo Hohenlimburg/Halingen der Anführer des Verfolgerfeldes - eine Rolle, die vor ein paar Wochen noch der Schwerter Anspruch war.

Doch die Talfahrt mit dem negativen Höhepunkt der 21:48-Pleite in Halingen ließ die HSG auf den neunten Platz abrutschen. "Wir wollen ein engagiertes Spiel zeigen, nach dem wir erhobenen Hauptes aus der Halle gehen können", formuliert Kohl die Zielsetzung. Der verletzte Max Arnold, der verreiste Nico Bönnighausen und wohl auch Peter Hengstenberg (Grippe) fallen aus.

Frauen-Verbandsliga 2
HSG Schwerte/Westhofen -ETSV Witten
(Samstag, 19.45Uhr, Sporthalle Friedrich-Bährens-Gymnasium, Appelhof 2)

Ganz entspannt können die Schwerter Verbandsliga-Frauen als Tabellenzweiter in die Partie gegen die noch leicht abstiegsgefährdeten Wittenerinnen gehen. "Die Tabelle sagt, dass wir Favorit sind. Aber Witten hat zuletzt zweimal gewonnen und ist auf dem aufsteigenden Ast", warnt HSG-Trainer Manfred Ullrich. Personalprobleme gibt es auf Seiten der Gastgeberinnen nicht.

Frauen-Landesliga 4
HSG Schwerte/Westhofen -ETSV Witten 2
(Samstag,18 Uhr, Friedrich-Bährens-Gymnasium, Appelhof 2)

Auf der Landesliga-Abschiedstournee des punktlosen Schlusslichtes ist diesmal der Tabellendrittletzte aus Witten der Gegner.


Weibliche C-Jugend Westfalenmeisterschaft
TSV Hahlen - HSG Schwerte/Westhofen
(Sonntag, 16.30Uhr, Halle Minden-Nord-Stemmer, Zum Schulkamp)

Nachdem sie die Oberligasaison ohne jeglichen Punktverlust absolviert haben, geht es für die Schwerter Mädels jetzt richtig los. Am Sonntag fahren sie nach Ostwestfalen, um sich beim Vizemeister der Oberliga-Staffel 1 eine gute Ausgangsposition für das Rückspiel am 1. März zu verschaffen. "Einen Sieg oder eine ganz knappe Niederlage", wünscht sich Trainer Manfred Ullrich für das Hinspiel.

Mit Hahlen wartet ein Gegner, dessen Saisonergebnisse auf eine ausgeprägte Heimstärke schließen lassen. Doch in Bestbesetzung sollten die Schwerter "Turbo-Girls" Paroli bieten können. "Die B-Jugend hat ihr Halbfinale auswärts gewonnen, die C-Jugend soll es jetzt nachmachen", gibt Ullrich die Devise aus.


Kreisliga
HSG Hohenlimburg 2 -HVE Villigst-Ergste
(Samstag,18.15 Uhr, Rundturnhalle,Königsberger Straße 1)

Satte dreieinhalb Monate ist es her, dass die HVE Villigst-Ergste letztmals in dieser Saison ein Auswärtsspiel als Sieger beendete - 32:23 in Warstein am 8. November. "Es wird höchste Zeit, dass sich das ändert", fordert Trainer Alexander Maystrenko vor der Partie beim Tabellensechsten in Hohenlimburg.

Das gilt erst recht vor dem Hintergrund, dass Menden-Lendringsen 2 am vergangenen Spieltag überraschend Federn ließ und die Villigst-Ergster als härtester Verfolger des Tabellenführers nur noch drei Punkte dahinter liegen. Zum Gipfeltreffen dieser beiden Teams kommt es übrigens dann am nächsten Wochenende. In Hohenlimburg muss die HVE auf Christian Rückels, für den die Saison nach einer Schulter-OP beendet ist, und Felix Dötsch (Achillessehnenprobleme) verzichten.


Frauen-Bezirksliga 4
HVE Villigst-Ergste -TuS Wellinghofen
(Sonntag,18 Uhr, SporthalleGänsewinkel, Grünstraße 70)

Mit einem Heimsieg gegen den auf Platz vier stehenden Dortmunder Traditionsverein wollen die HVE-Frauen, derzeit Tabellensiebter, in die obere Hälfte klettern. Selbstbewusst genug dürfte die Schützlinge von Trainerin Anja Brinkmann sein, sind sie doch mit einem Unentschieden und drei Siegen im Jahr 2015 immer noch ungeschlagen.