Holzpfosten mit Clsico light im Halbfinale

Wenn sich einige Holzpfosten auf den Weg ins Berliner Olympiastadion oder zum gemeinsamen Schauen daheim machen, haben ein paar andere noch eine andere Pflichtveranstaltung: Die Futsaler müssen im Halbfinale des WFLV-Pokals gegen ihren größten Rivalen UFC Münster ran

Schwerte.. WFLV-Pokal, Halbfinale
UFC Münster - Holzpfosten Schwerte
Samstag, 16.30 Uhr, Universitätssporthalle

Die Unikicker kündigten den "Clsico" ihrerseits schon so furios an, als gehe es um das Halbfinale der Deutschen Meisterschaft. Bei den Holzpfosten sieht man das etwas gelassener. Sowohl auf dem Feld als auch auf der Tribüne reist eine kleine Delegation in die Unistadt - der DFB-Pokal überdeckt am Wochenende auch die Amateurwelt.

Der Kader besteht aus Daniel Otto, Stephan Kleine, Marc Nebgen, Martin Baumdick, Oliver Manz, Nils Klems und Christoph Ferenc. "Man sieht, dass unsere Saison vorbei ist. Wir stehen derzeit in den Startlöchern für die neue Saison und bei aller Liebe für diesen Pokalwettbewerb: Er passt zeitlich einfach nicht rein", bestimmt Daniel Otto die Priorität für den frischen Wettbewerb ganz deutlich.

Aber auch er hat wenig Lust, beim "Clsico light" - das trifft es außerhalb des Ligabetriebs wohl am besten - auszuscheiden, immerhin winkt ja das Finale. "Deswegen wollen wir gegen Münster natürlich nie verlieren und fahren da hin, um uns das Pokalfinale am Abend als Pokalfinalist anzuschauen."