Holzen und "Pfosten" mit Personalnot im vorgezogenen Spiel

Wegen des Pokalendspiels haben der TuS Holzen-Sommerberg und die Holzpfosten Schwerte ihre A-Liga-Partie auf Freitagabend vorgezogen. Beide Trainer plagen Personalnöte. Bei den Holzenern muss die zweite Mannschaft aushelfen und auch die "Pfosten" haben kaum Spielerpersonal.

Schwerte.. Fußball-Kreisliga A IS
TuS Holzen-Sommerberg - Holzpfosten Schwerte
(Fr, 19 Uhr, Eintrachtstadion)

Nur acht Feldspieler konnte Holzens Ingo Meyer am Donnerstag zusammenkratzen, sodass die zweite Mannschaft aushelfen muss. Der seit Wochen dünn besetzte Kader wird nochmal dezimiert: Zwei Spieler sind in Berlin, Marc Nebgen ist gelbgesperrt. Immerhin: Mit Florian Klose und Christopher Herwert kehren zwei Spieler. "Wir versuchen, das Beste rauszuholen", sagt Meyer.

Dass die Trainer trotz der Personalnöte gelassen bleiben, liegt an der Tabelle. Seit Montag steht fest, dass die Holzpfosten auch theoretisch nicht mehr absteigen können. Aber auch sie haben kaum Spielerpersonal: Schniewind und Schmitz reisen ebenfalls der Borussia hinterher. Höchemer hat eine Erkältung umgeworfen, Daniel Martella ist gelbgesperrt. Dennoch wollen sich die "Pfosten" für das peinliche 0:7 im Hinspiel zu revanchieren.