Holzen beim Spitzenreiter, TTVg in einem "Endspiel"

Jeweils auswärts bei starken Gegnern muss sich das heimische Tischtennis-Bezirksklassen-Duo am Wochenende beweisen. Die Holzener treten bei der DJK Blau-Weiß Annen 3 an, der TTVg trifft im Verfolgerduell auf CVJM Hamm.

Schwerte.. Bezirksklasse 2
DJK Blau-Weiß Annen 3 -TuS Holzen-Sommerberg
(Sonntag, 11 Uhr, Holzkamp-Grundschuturnhalle,Willy-Brandt-Straße, Witten)

Als Tabellenneunter stehen die Holzener derzeit genau auf dem Tabellenplatz, der es auch am Ende der Saison sein soll - der Neunte hält sicher die Klasse. Im Kampf um den Klassenerhalt weiter zu punkten, wird jedoch ein schwieriges Unterfangen für den TuS, denn bei Gastgeber Annen handelt es sich um den Tabellenführer. "Wir sind klarer Außenseiter. Aber wenn wir einen richtig guten Tag erwischen und Annen vielleicht ersatzgeschwächt ist, könnte vielleicht doch etwas möglich sein", meint Mannschaftsführer Nicklars Achenbach.

Bezirksklasse 4
CVJM Hamm - TTVg Schwerte
(Samstag, 17.30 Uhr, Wilhelm-Busch-Schule, Wilhelmstraße)

Als "Endspiel um den Aufstiegsrelegationsplatz" bezeichnet der Schwerter Steven Prause das Verfolgerduell seiner Mannschaft in Hamm. Bei vier Punkten Vorsprung auf die Hammer, die am vergangenen Spieltag überraschend deutlich in Bockum-Hövel unterlagen (4:9) hat die TTVg momentan die deutlich besseren Karten für den lukrativen zweiten Tabellenplatz.

So peilen sie zumindest eine Wiederholung des Hinspielergebnisses an, seinerzeit gab es ein 8:8-Unentschieden. "Ich denke, es wird wieder eine knappe Kiste", lautet Prauses Prognose. Ein Fragezeichen setzte er am Donnerstag jedoch aus beruflichen Gründen hinter den Einsatz von Andreas Meier.