Das aktuelle Wetter NRW 14°C
Hallenfußball

Hohe Erwartungen vor dem Start

27.12.2012 | 18:42 Uhr
Hohe Erwartungen vor dem Start
Kreisvorsitzender Jürgen Grondziewski bei der letztjährigen Finalrunde mit BVB-Profi Mario Götze.Foto: Bodo Goeke

Kreisvorsitzender Jürgen Grondziewski spricht im Interview über seine Hoffnungen und Erwartungen. Und sagt, warum es auch bei der 29. Auflage des Turniers in diesem Jahr keine größeren Veränderungen gibt.

Kreisvorsitzender Jürgen Grondziewski blickt der am Freitag beginnenden Stadtmeisterschaft mit hohen Erwartungen entgegen.

Rechtzeitig zum Start sind Sie wieder zurück, nachdem Sie den Großteil der Vorbereitung aus gesundheitlichen Gründen verpasst haben. Wurde während Ihrer Abwesenheit gut gearbeitet?

„Absolut. Ich möchte mich hier ausdrücklich bei meinen Kollegen vom Kreisvorstand bedanken. Sie haben das prima gemacht. Alles hat im Vorfeld reibungslos funktioniert, so dass ich sagen kann: auch wir gehen optimal vorbereitet ins Turnier.“

Nachdem im Vorjahr über Neuerungen diskutiert worden war, bleibt nun bis auf den Austragungsort der Endrunde alles wie gehabt. Warum gab es doch keine Veränderungen?

„Wir haben uns vor allem in zwei Punkten Gedanken gemacht: wollen wir das Feld in der Zwischenrunde neu durchmischen und bringen wir neue Hallen ins Spiel? In beiden Fällen haben wir, auch nach Rücksprache mit den Vereinen, von solchen Plänen Abstand genommen. Der Lokalkolorit mit vielen reizvollen Derbys, so der allgemeine Tenor, sollte weiterhin auch in der Zwischenrunde erhalten bleiben. Im Osten stellt sich zwar weiterhin das Problem der zu kleinen Halle in Brackel, aber ein Umzug nach Wellinghofen - das Süd-Turnier hätte dann wieder zurück nach Renninghausen wechseln können - wurde von den meisten aufgrund der räumlichen Entfernung nicht unterstützt. Vereinen, aber auch Fans, war der Weg nach Wellinghofen zu weit. Auf diese Wünsche haben wir Rücksicht genommen. Das soll allerdings nicht heißen, dass es in Zukunft niemals Veränderungen geben wird.“

Stichwort Helmut-Körnig-Halle: welche Hoffnungen und Erwartungen verbinden Sie mit dem neuen Austragungsort des großen Finales?

„Die Hoffnung auf ein großartiges Spektakel in einem für dieses Turnier tollen Ambiente. Ich bin sicher, dass die Zuschauer diesen Weg mit beschreiten werden und die Halle an beiden Tagen ausverkauft sein wird. Die Stimmung sollte super sein, zumal sich, inclusive aller gastronomischer Angebote, alles zentral direkt in dieser Halle abspielt.“

Ihre Wünsche für das Turnier?

„Spannende, faire Spiele auf einem Niveau, das mit Sicherheit wieder genauso hoch sein wird wie in den vergangenen Jahren. Dafür garantiert schon das attraktive und sehr leistungsstarke Teilnehmerfeld.“

Haben Sie einen Titelfavoriten?

„Keinen eindeutigen. Ich denke aber, dass der Meister aus der Westfalenliga oder aus der Bezirksliga kommen wird. Ganz sicher gibt es auch wieder Überraschungen.“

Udo Stark


Kommentare
Aus dem Ressort
TuS Eving zieht seine Mannschaft zurück
Fußball: Landesliga 3
Der TuS Eving-Lindenhorst zieht seine Mannschaft mit sofortiger Wirkung vom Spielbetrieb der Fußball-Landesliga 3 zurück. Das haben die Verantwortlichen des Vereins am Mittwochabend auf Anfrage unserer Redaktion bestätigt.
Kirchhörder SC verpflichtet ASC-Spieler Mustafa Yüksel
Fußball: Westfalenliga 2
Dem Fußball-Landesligisten Kirchhörder SC ist ein richtiger Transfer-Coup gelungen. Im Sommer wechselt Mustafa Yüksel vom Westfalenliga-Spitzenreiter ASC 09 Dortmund an die Kobbendelle.
Schwarz kommt Spitzenreiter Gondrum näher
Fußball: Torjägerpokal
Da sich der Brünninghauser Angriff am Ostermontag eine Torpause gönnte, kommt Tim Schwarz vom ASC 09 dem führenden der Torjägerliste Florian Gondrum etwas näher. Schwarz hatte am Wochenende zwei Treffer gegen seinen ehemaligen Klub Hombrucher SV erzielt. Gondrums Führung aber bleibt komfortabel.
Eving am Boden, gute Laune in Kirchhörde
Fußball: Landesliga 3
Zum zweiten Mal in dieser Spielzeit musste Schlusslicht TuS Eving-Lindenhorst eine Begegnung absagen, diesmal wurde Hedefspor Hattingen ein 2:0-Sieg zugesprochen. Wie es dazu kam ist äußerst unglücklich und bezeichnend für die Evinger Katastrophen-Saison. Wie es weitergeht, entscheidet sich am...
Kommentar: Der ASC entwickelt Qualität
Fußball: Westfalenliga 2
Derby gewonnen, Tabellenführung übernommen: Nach dem 3:0 beim Hombrucher SV ist der ASC 09 neuer Spitzenreiter der Westfalenliga 2. Wie der bisherige Erfolg zustande gekommen ist, und worauf die Aplerbecker im Kampf um den Aufstieg noch achten müssen, erklärt Alexander Nähle in seinem Kommentar.
Umfrage
BVB und FCB im Finale - Wer holt in Berlin den Pokal?

BVB und FCB im Finale - Wer holt in Berlin den Pokal?

 
Fotos und Videos