Das aktuelle Wetter NRW 5°C
Fußball-Westfalenliga

Hoffnung auf ein richtig tolles Spitzenspiel

28.09.2012 | 16:01 Uhr
Hoffnung auf ein richtig tolles Spitzenspiel
In der vergangenen Saison siegten beide Teams jeweils auf dem Platz des Gegners. Beim Hecker-Cup im August gewann Brünninghausen gegen Wickede mit 2:0 (hier eine Szene). Von links: Gondrum, Harbott und Schrade.Foto: Bodo Goeke

FC Brünninghausen gegen Westfalia Wickede - das ist nach dem Patzer des ASC 09 in der Vorwoche das Top-Spiel im heimischen Amateurfußball. Am Hombruchsfeld trifft der Spitzenreiter auf den Tabellendritten, die derzeitige Nummer eins auf Dortmunds Top-Team der letzten Saison. Beide haben ihre Generalprobe gewonnen, alles ist bereitet für ein großes Spiel.

Brünninghausen gegen Wickede - das ist auch das Duell zweier prima funktionierender Kollektive und zum anderen einiger herausragender Individualisten: Denis Boutagrat bei den Gastgebern etwa, Amateurfußballer des Jahres 2011, trifft auf seinen Stürmerkollegen Roman Schymanietz, der den Titel in den beiden Jahren zuvor gewonnen hatte, Florian Gondrum, mit zehn Treffern Spitzenreiter der Torschützenliste, auf Benedict Zwahr, den Aufsteiger der vergangenen Saison, der bei der Amateurfußballerwahl nur von Aplerbecks Rafik Halim übertroffen worden war. Die Liste ließe sich auf beiden Seiten problemlos verlängern.

Beiden gemeinsam ist auch der Respekt vor dem Gegner. Wickedes Marko Schott spricht mit Hochachtung vom „neuen“ FCB: „Brünninghausen hat eine gute Mischung zwischen Routine und Jugend gefunden, steht zu Recht dort oben und ist derzeit die Top-Adresse der Liga“, sagt Wickedes Trainer, der dagegen den Tabellenplatz und die bisherigen Auftritte seiner Jungs relativiert und von einer Momentaufnahme spricht - „weil wir insgesamt noch zu schwankend in unseren Leistungen sind“. Kollege Frank Eigenwillig kontert: „Die Westfalia bestätigt bislang das glänzende Abschneiden der Vorsaison. Es wird ein hoch interessanter Vergleich. Und hoffentlich ein tolles Fußballspiel, zu dem wir wieder unserem Teil beitragen wollen.“

Brünninghausens Coach erhofft sich den nächsten Sieg, will aber die Erwartungen nicht ins Unermessliche steigern: „Wir haben einen guten Lauf, sind aber gewiss nicht die Überflieger der Liga.“ Chancenlos sieht Schott auch sein Team keinewegs: „Um zu punkten, müssen wir allerdings einen disziplinierten und über 90 Minuten konzentrierten Auftritt hinlegen.“

INFO

Das für den 21. Oktober angesetzte Punktspiel des FC Brünninghausen beim DSC Wanne-Eickel soll auf den 3. Oktober, 14.00 Uhr, vorverlegt werden. Beide Vereine haben sich bereits auf den neuen Termin geeinigt. Er muss nur noch vom Staffelleiter offiziell bestätigt werden.

Udo Stark



Kommentare
Aus dem Ressort
Cristof Neuhaus dominiert am Flamingoteich
Leichtathletik: 49....
Fast 500 Langstreckler traten zum 49. Parklauf des TSC Eintracht "Rund um den Fernsehturm" an und sorgten mit ihren Fans am Flamingoteich für tolle Stimmung. Die Königsstrecke von 10 000 Metern beherrschte Vorjahressieger Christof Neuhaus (LG Olympia) nach Belieben.
Keine Änderungen - Futsal bleibt vor der Tür
31....
Der Fußball- und Leichtathletik-Verband Westfalen (FLVW) will den Hallenfußball in der Region komplett auf die internationale Version namens Futsal trimmen. Entsprechende Beschlüsse wurden längst gefasst. In Dortmund will der Fußballkreis allerdings nur bedingt mitziehen.
Keilerei beendet Kreispokal-Endspiel der B-Juniorinnen
Partie abgebrochen
Eine Keilerei mit Spielern und Zuschauern beendete gestern Abend das Fußball-Kreispokal-Finale der B-Juniorinnen zwischen dem SV Berghofen und dem SF Ay Yildiz Derne. Nach 61 von 80 zu spielenden Minuten brach Schiedsrichter Thorsten Labudde die Partie beim Stande von 1:0 für Berghofen ab.
Zehn Thesen Krystian Sikorski im Eisadler-Check
Eishockey: Regionalliga...
Elf Spiele, elf Siege. Die Eisadler ziehen an der Tabellenspitze der Regionalliga West einsame Kreise. Das schreit nach provokanten Thesen. Tobias Jöhren hat sie aufgestellt, Trainer Krystian Sikorski hat zu ihnen Stellung bezogen.
Zimmermann genießt zweite Karriere beim BVB
Handball: 2. Bundesliga
Mit der Handball-Karriere hatte Zydre Zimmermann eigentlich schon abgeschlossen. Bis der Anruf von Ildiko Barna kam. Jetzt spielt die 31-Jährige bei Borussia Dortmund und könnte sich im Mai den Traum vom Aufstieg in die Bundesliga erfüllen. "Schon verrückt", findet sie das.
Umfrage
Jermaine Jones hat auf Twitter mit Horst Heldt abgerechnet. Peinliche Aktion oder berechtigte Kritik?

Jermaine Jones hat auf Twitter mit Horst Heldt abgerechnet. Peinliche Aktion oder berechtigte Kritik?

 
Fotos und Videos
Handball, 2. Bundesliga: BVB - TV Beyeröhde 34:20 (16:10)
Bildgalerie
Fotostrecke
Die besten Bilder der Stadtmeisterschaften im Jugendhandball
Bildgalerie
Fotostrecke