Das aktuelle Wetter NRW 14°C
Fußball-Westfalenliga

Hoffnung auf ein richtig tolles Spitzenspiel

28.09.2012 | 16:01 Uhr
Hoffnung auf ein richtig tolles Spitzenspiel
In der vergangenen Saison siegten beide Teams jeweils auf dem Platz des Gegners. Beim Hecker-Cup im August gewann Brünninghausen gegen Wickede mit 2:0 (hier eine Szene). Von links: Gondrum, Harbott und Schrade.Foto: Bodo Goeke

FC Brünninghausen gegen Westfalia Wickede - das ist nach dem Patzer des ASC 09 in der Vorwoche das Top-Spiel im heimischen Amateurfußball. Am Hombruchsfeld trifft der Spitzenreiter auf den Tabellendritten, die derzeitige Nummer eins auf Dortmunds Top-Team der letzten Saison. Beide haben ihre Generalprobe gewonnen, alles ist bereitet für ein großes Spiel.

Brünninghausen gegen Wickede - das ist auch das Duell zweier prima funktionierender Kollektive und zum anderen einiger herausragender Individualisten: Denis Boutagrat bei den Gastgebern etwa, Amateurfußballer des Jahres 2011, trifft auf seinen Stürmerkollegen Roman Schymanietz, der den Titel in den beiden Jahren zuvor gewonnen hatte, Florian Gondrum, mit zehn Treffern Spitzenreiter der Torschützenliste, auf Benedict Zwahr, den Aufsteiger der vergangenen Saison, der bei der Amateurfußballerwahl nur von Aplerbecks Rafik Halim übertroffen worden war. Die Liste ließe sich auf beiden Seiten problemlos verlängern.

Beiden gemeinsam ist auch der Respekt vor dem Gegner. Wickedes Marko Schott spricht mit Hochachtung vom „neuen“ FCB: „Brünninghausen hat eine gute Mischung zwischen Routine und Jugend gefunden, steht zu Recht dort oben und ist derzeit die Top-Adresse der Liga“, sagt Wickedes Trainer, der dagegen den Tabellenplatz und die bisherigen Auftritte seiner Jungs relativiert und von einer Momentaufnahme spricht - „weil wir insgesamt noch zu schwankend in unseren Leistungen sind“. Kollege Frank Eigenwillig kontert: „Die Westfalia bestätigt bislang das glänzende Abschneiden der Vorsaison. Es wird ein hoch interessanter Vergleich. Und hoffentlich ein tolles Fußballspiel, zu dem wir wieder unserem Teil beitragen wollen.“

Brünninghausens Coach erhofft sich den nächsten Sieg, will aber die Erwartungen nicht ins Unermessliche steigern: „Wir haben einen guten Lauf, sind aber gewiss nicht die Überflieger der Liga.“ Chancenlos sieht Schott auch sein Team keinewegs: „Um zu punkten, müssen wir allerdings einen disziplinierten und über 90 Minuten konzentrierten Auftritt hinlegen.“

INFO

Das für den 21. Oktober angesetzte Punktspiel des FC Brünninghausen beim DSC Wanne-Eickel soll auf den 3. Oktober, 14.00 Uhr, vorverlegt werden. Beide Vereine haben sich bereits auf den neuen Termin geeinigt. Er muss nur noch vom Staffelleiter offiziell bestätigt werden.

Udo Stark



Kommentare
Aus dem Ressort
Für Malte Stenzel hängen die Körbe nicht zu hoch
Basketball
Mit 16 Jahren hat Malte Stenzel das geschafft, wovon viele deutsche Basketball-Talente ihr ganzes Leben lang träumen. Er hat Mark Cuban, den Besitzer der Dallas Mavericks und Arbeitgeber von Dirk Nowitzki, getroffen und konnte damit schon ein bisschen Basketball-Luft in den USA schnuppern.
Alomerovic: "Haben uns einfach nicht gewehrt"
Borussia Dortmund II
Mit einer Durchschnittsnote von 2,60 führt ihn der kicker auf Position zehn der Topspieler in der 3. Liga. Auch bei der verdienten 1:3-Niederlage gegen den 1. FSV Mainz II 05 überzeugte Zlatan Alomerovic - allerdings als einziger Borusse. Da nutzte es auch nichts, dass der Torhüter einen Elfmeter...
Flüthmann peilt Platz im oberen Drittel an
Fußball: Junioren
Die Rückkehr der zweiten B-Junioren-Formation von Borussia Dortmund in den normalen Spielbetrieb endete vergangene Saison mit dem erhofften sportlichen Resultat. Die U16 sicherte sich souverän den Landesliga-Titel und startet nun als Unterbau des Bundesliga-Nachwuchses im westfälischen Oberhaus.
Wortelmann bleibt Präsident des DTK Rot-Weiss
Tennis
Wolfgang-Wilhelm Wortelmann ist von der Jahreshauptversammlung des Tennisklubs DTK Rot-Weiss 98 einstimmig für zwei weitere Jahre in das Amt des Vereinspräsidenten gewählt worden. Wortelmann, der keinen Gegenkandidaten hatte, führt den Klub bereits im neunten Jahr.
BVB II will den Aufwärtstrend gegen Mainz bestätigen
Fußball. 3. Liga
Nach dem torlosen Unentschieden in Großaspach setzt der BVB II am Dienstag (19 Uhr) im Stadion Rote Erde die erste englische Woche der Drittliga-Saison mit dem Heimspiel gegen den FSV Mainz 05 II fort und will sich im oberen Teil der Tabelle festsetzten.
Umfrage
Zwei Pflichtspiele, zwei Niederlagen - woran hakt es auf Schalke?

Zwei Pflichtspiele, zwei Niederlagen - woran hakt es auf Schalke?

So haben unsere Leser abgestimmt

Die Führungsspieler sind nicht in Form.
20%
Trainer Jens Keller erreicht die Spieler nicht mehr.
20%
Manager Horst Heldt hat die Mannschaft falsch zusammengestellt.
15%
Zu viele wichtige Spieler sind verletzt.
13%
Der Mannschaft fehlt die Siegermentalität.
32%
3386 abgegebene Stimmen
 
Fotos und Videos