Hennen II will unten raus - die Spiele im Blick

Im Tabellenkeller der Kreisliga geht es vier Spieltage vor Saisonende eng zu. Mitten drin in der gefährlichen Zone ist auch noch die zweite Mannschaft des SC Hennen, die am Montag gegen Dröschede ein paar Zähler aufs eigene Konto buchen will. Wandhofen spielt im Abstiegsduell bei VfK Iserlohn. Alle Vorberichte gibt es hier.

Schwerte.. Fußball, Kreisliga A IS SC Hennen 2 - Borussia Dröschede
(Montag, 12.45 Uhr, Naturstadion)

Es geht eng zu im Tabellenkeller der A-Liga, in dem die Dröscheder "Zweite" trotz des 5:2-Sieges gegen Grün-Weiß Menden am vergangenen Sonntag die rote Laterne in der Hand hält. Nur drei Punkte mehr als der Gegner hat die Hennener Reserve als Tabellenelfter auf ihrem Konto - damit ist über die Bedeutung der Partie schon alles gesagt.

Welf-Alexander Wemmer kommt als Verstärkung aus dem Landesliga-Kader herunter, ansonsten wusste Trainer Kevin Hines gestern nichts von Ausfällen zu berichten. "Geredet worden ist in den vergangenen Wochen genug. Die Mannschaft weiß, worum es geht. Ich weiß gar nicht, wann wir zuletzt eine so gute Trainingswoche hatten wie diesmal", sieht Kevin Hines sich und sein Team für die Aufgabe gerüstet

DJK GW Menden - Holzpfosten Schwerte
(Montag, 15.15 Uhr, Sportplatz Schwitten, Turnerweg, Menden)

Beim Tabellenvierten wollen die Holzpfosten, die zurzeit neun gewonnene und zehn verlorene Saisonspiele auf ihrem Konto haben, ihre Bilanz ausgleichen. Weil es personell besser aussieht als gegen Tabellenführer Letmathe eine Woche zuvor (0:2), ist dies sicherlich kein Ding der Unmöglichkeit.

Lennart Schniewind und Christoph Ferenc fallen zwar weiter aus, doch die Martella-Brüder Daniel und Cristian sowie Stephan Kleine und Maxi Tillmann sind wieder an Bord. "Mit drei Punkten können wir uns der allerletzten Abstiegssorgen entledigen. Es wäre schön, wenn uns dann in Menden gelingen würde", meint Moritz Pinner.

ASSV Letmathe - TuS Holzen-Sommerberg
(Montag, 15 Uhr, Waldstadion Letmathe, Schwerter Straße. 60, Iserlohn)

Als wäre die Auswärtsaufgabe beim Tabellenführer nicht schon hoch genug - die Holzener gehen in personeller Hinsicht auf dem Zahnfleisch. "Momentan komme ich auf neun Leute", berichtete Trainer Ingo Meyer am Freitagmittag. Verletzungen, Krankheiten, Urlaub oder beruflichen Verpflichtungen machen die Ausfallliste lang und länger.

Ohne Unterstützung aus der zweiten Mannschaft wird es diesmal nicht gehen - auch wenn Trainer Meyer die "Zweite" im Abstiegskampf der B-Liga eigentlich nicht schwächen will. "Es sieht wirklich nicht gut aus, aber was sollen wir machen? Beton anrühren können wir nicht. Wir müssen da einfach durch", macht sich Ingo Meyer keine allzu großen Hoffnungen auf eine Überraschung.

SG Eintracht Ergste
Spielfrei Kreisliga B IS West VfK Iserlohn 2 - TuS Wandhofen
(Montag, 15 Uhr, Inceptum-Stadion, Seeuferstraße, Iserlohn)

Vorletzter gegen Drittletzter - am Seilersee hat der TuS Wandhofen eine gute Gelegenheit, im Abstiegskampf zu punkten. Denn Gastgeber Iserlohn befindet sich auf rasanter Talfahrt und hat die vergangenen drei Spiele mit einem Torverhältnis von 4:16 verloren. Überhaupt ist der VfK mit schon 108 Gegentreffern - das sind mehr als vier pro Spiel im Schnitt - die Schießbude der Liga.

Zwar fällt Hendrik Reiche mit einem Muskelfaserriss aus, dafür kehren Danny Pietruck und Daniel Baumeister nach abgesessener Gelbsperre ebenso in den Kader zurück wie Urlauber Francesco Gara. "Wir fahren zuversichtlich dahin, zumal sich das 0:1 gegen Oestrich am vergangenen Sonntag nicht wie eine Niederlage angefühlt hat", so "Momo" Ouali, der der Vereinsführung in dieser Woche mitgeteilt hat, in der nächsten Saison nicht mehr für das Traineramt zur Verfügung zu stehen.