Hennen 2 feiert Befreiungsschlag - Alle Ergebnisse

Aufatmen im Naturstadion der SC Hennen 2 landete mit einem 5:2-Sieg im Kellerduell über Borussia Dröschede 2 einen Befreiungsschlag im Abstiegskampf. Da auch Platte-Heide und Sümmern leer ausgingen, haben die Zebras nun fünf Punkte Vorsprung auf einen Abstiegsplatz. Alle Ergebnisse vom Pfingstmontag: hier in der Übersicht.

Schwerte.. Fußball, Kreisliga A IS SC Hennen 2 - Borussia Dröschede 5:2 (1:0)

"Wir haben das in der ersten Halbzeit richtig gut gemacht", so Trainer Kevin Hines. Sein Team ließ Ball und Gegner laufen und ging auch früh in Führung. Nach Vorarbeit von Szameitat traf Kay Löser zum 1:0. Auch im zweiten Abschnitt legte Hennen schnell nach. Diesmal war Benedikt Szameitat zur Stelle, der an vier Treffern beteiligt war.

Eine verunglückte Flanke von Kevin Rudzinski landete zum 3:0 im Tor. Szameitat und Wemmer erzielten die Tore vier und fünf. Zudem trafen Wemmer und Schniering noch den Pfosten. "Am Ende zählte aber nur der Sieg", freute sich Hines.

TEAM UND TORE
Hennen:
Johannes Wild, Julian Wanzke, Karsten Schebesta, Sven Dzendzella (62. Niclas Müller), Matijas Markovic (77. Marcel Rudzinski), Marc May, Kay Löser (73. Marco Schniering), Welf-Alexander Wemmer, Benedikt Szameitat, Sven Erlinghagen, Kevin Rudzinski.
Tore: 1:0 Löser (5.), 2:0 Szameitat (50.), 3:0 Kevin Rudzinski (58.), 3:1 (60.), 4:1 Szameitat (78.), 5:1 Wemmer (88.), 5:2 (89.).

DJK GW Menden - Holzpfosten Schwerte 3:2 (1:0)

Es lief die 88. Spielminute im Duell des Tabellenvierten Grün Weiß-Menden und des Achten Holzpfosten Schwerte. Eigentlich hätten die "Pfosten" zufrieden sein können mit ihrer zuvor gezeigten Aufholjagd, die nach 0:2-Rückstand im Ausgleichstreffer von Kai Kunsmann mündete (80.). Doch anstatt das Ergebnis zu verwalten, fingen die Gäste sich den alles entscheidenden Konter.

Eine aus Schwerter Sicht absolut vermeidbare Niederlage gegen einen Gegner, der abgesehen von seinen beiden ersten Toren kaum Gefahr entwickelte. Aber auch die "Pfosten" begannen erst nach dem 0:2 wirklich mit dem Fußballspielen. Daniel Martella hatte nach feiner Flanke von Raulf verkürzt, worauf eine gut 25-minütige Drangphase folgte. Kunsmann, der zuvor noch an der Latte scheiterte (69.), erzielte den verdienten Ausgleich. Doch am Ende stand die dritte Niederlage in Folge zu Buche.

TEAM UND TORE
Schwerte:
Roman Baumkötter, Jan-Philipp Junglaß, Fabian Raulf, Cristian Martella, Tobias Kreutzer (66. Stephan Kleine), Maximilian Tillmann, Daniel Martella, Kai Kunsmann, Domenico Troiano, Daniel Hornbruch (84. Dominic Pütz), Sebastian Wolf (58. Carlo Schmitz).
Tore: 1:0 (45.), 2:0 (55.), 2:1 Daniel Martella (56.), 2:2 Kunsmann (80.), 3:2 (88.).

ASSV Letmathe - TuS Holzen-Sommerberg 3:0 (0:0)

Der TuS Holzen-Sommerberg musste gegen den Tabellenführer ASSV Letmathe trotz starker Leistung eine 0:3-Niederlage einstecken. Trainer Ingo Meyer war stolz auf seine Mannschaft und haderte mit dem Schiedsrichter: "Vor der Leistung meiner Jungs ziehe ich meinen Hut. Trotz angespannter Personalsituation haben wir hier eine tolle Partie abgeliefert. Umso mehr ärgert es mich, dass der Schiedsrichter uns einen Elfmeter verwehrt und den Letmathern im Gegenzug einen Strafstoß mit Platzverweis zusprach."

Danach wurde es gegen den Tabellenführer ganz schwer und so musste die Meyer-Elf noch zwei weitere Gegentore hinnehmen. Letmathe setzte sich weiter an der Spitze ab und kann für die Bezirksliga planen. Für den TuS Holzen-Sommerberg geht es als Tabellenfünfter ohnehin nur noch um einen guten Saisonabschluss.

TEAM UND TORE
Holzen:
Patrick Klose, Julian Lammert, Marc Nebgen, Kevin Schmidt, Felix Schreiner, Mario Sedlag (81. Marcel Czeschlick), David Störmer, Florian Tritt, Ferdinand Yela-Pacheco, Lukas Wittland, Dominik Schrezenmaier.
Tore: 1:0 (62., Foulelfmeter), 2:0 (75.), 3:0 (78.).
Gelb-Rot: Schrezenmaier (61. Foulspiel.)

SG Eintracht Ergste
Spielfrei Kreisliga B IS West VfK Iserlohn 2 - TuS Wandhofen 6:2 (2:2)

Für den TuS Wandhofen sieht es düster aus. Durch ein 2:6 beim Tabellennachbarn VfK Iserlohn 2 steht das Team von Trainer "Momo" Ouali nun auf einem Abstiegsplatz. Auch das Restprogramm macht alles andere als Mut. "Ich bin total enttäuscht und ratlos. Nach der Halbzeit haben wir komplett versagt. Jetzt müssen wir gegen die Aufstiegsaspiranten über uns hinauswachsen, um die Klasse doch noch zu halten", analysierte Ouali.

Gegen VfK geriet der TuS früh mit 0:2 in Rückstand. Zwar kam Wandhofen durch "Jojo" Farruggio und Neuzugang Marcel Marino noch vor der Pause zum Ausgleich, in Durchgang zwei gab es dann jedoch noch vier Gegentreffer.

TEAM UND TORE
TuS:
Tamas Czöndör, Ali Akdeniz, Daniel Baumeister, Anton Bibaj, Giuseppe Farruggio, Anselmo Gara, Francesco Gara (34. Dustin Hinteresch), Florian Kuhrt, Marcel Marino, Tahiri Muhedini, Danny Pietruck.
Tore: 1:0 (4.), 2:0 (11.), 2:1 Farruggio (17.), 2:2 Marino (35.), 3:2 (60.), 4:2 (70.), 5:2 (71.), 6:2 (84.).