Harder, Josch und Mikuljanac bleiben beim LSV

Das Wochenende verbrachte die Vorstandsriege des Lüner SV gemeinsam in der Türkei. Hasan Kayabasi, Sportdirektor des Landesligisten, kehrte mit positiven Nachrichten im Gepäck zurück. Denn der Kader der Rot-Weißen für die Saison 2015/2016 nimmt weiter Gestalt an.

Lünen.. Nach Gabriel Bernstein-Campos, Mehmet Civ, Matthias Drees, Dominik Hennes und Fabian Pfennigstorf gaben drei weitere Spieler des aktuellen Kaders ihre Zusagen für die kommende Spielzeit: Vizekapitän Pascal Harder geht in seine zweite Saison bei den Lünern. Er kam vor der aktuellen Spielzeit von Oberligist Hammer SpVg.

Nach anfänglich schwankenden Leistungen stabilisierte er sich zuletzt in der Innenverteidigung neben Philipp Herder, der den Klub jedoch im Winter Richtung Westfalenligist FC Iserlohn verlassen hat. Harder bestritt 13 der bisher 16 Spiele. Drei Partien verpasste der 27-Jährige gesperrt.

Ebenfalls im LSV-Kader bleibt Keeper Michel Josch. Auch er wird in seine zweite Saison in der Kampfbahn Schwansbell gehen. Der Torhüter setzte sich im Duell mit Daniel Schmitz um die Nummer eins durch und bestritt alle Begegnungen. Dabei zeigte der 20-Jährige als einer der wenigen Lüner in der Hinserie konstant gute Leistungen.

Das traf zuletzt auch auf Daniel Mikuljanac zu. Der 19-Jährige war vor dieser Saison von der Erkenschwicker A-Jugend nach Lünen gekommen. An den ersten Spieltagen kam das Talent nicht zum Zug, stand mittlerweile aber bereits viermal (insgesamt sechs Einsätze) in der Startelf.

Trainer Mario Plechaty schenkte dem Sechser auch als Außenverteidiger schon das Vertrauen - und wird auch in der nächsten Saison mit Mikuljanac zusammen arbeiten.

"Weitere Zusagen folgen in den nächsten Tagen", sagt Lünens Sportdirektor Hasan Kayabasi. Verlassen werden den Klub im Sommer Sascha Rammel (Kirchhörde) und Davut Denizci (ASC 09 Dortmund).