Hans-Peter Durst wiederholt seinen DM-Triumph

Auf dem Weg nach Rio steht auf dem Auto, gleiches steht auch auf dem T-Shirt, das Hans-Peter Durst in diesen tagen trägt. Der Paracycling-Weltmeister, der bei den Paralympics in London 2012 in Zeitfahren die Silbermedaille gewann, kehrte jetzt mit einem weiteren Erfolg zurück.

Dortmund.. Bei den Deutschen Meisterschaften und dem zeitgleich ausgetragenen "EuropaCup" im Paracycling gewann der Dortmunder erneut den Titel. Nach packenden neun Runden gewann er im Endspurt vor seinem Vereinskameraden David Wiegmanns (beide Sturm Hombruch).

"Tolle Unterstützung"

Dritter wurde Lars Nikolay aus Cottbus. "Danke für die tolle Unterstützung - ein Tag wie im Bilderbuch - morgens Geburtstagsglückwünsche der gesamten Großfamilie und vieler Freunde - mittags erfolgreiche Titelverteidigung Deutscher Meister Straße", postete der nun 58-Jährige am Sonntag auf seiner Facebook-Seite.

Das Einzelzeitfahren hatte Dortmunds zweifacher Sportler des Jahres ebenso gewonnen (15 km in 24:48 Minuten) wie das Straßenrennen einen Tag später.

Intensive Vorbereitung

Die Saison hatte bereits vielversprechend in Italien begonnen, wo Hans-Peter Durst den Weltcup-Auftakt für sich entscheiden konnte. Das intensive Vorbereitungs-Training, u.a. mit einem, Rad-Trainingslager auf Mallorca und Einheiten rund um den Phoenixsee in Hörde, beginnt sich auszuzahlen.