Gänsehaut pur auf der Ehrenrunde

Die SG Eintracht Ergste nahm bei den Deutschen Meisterschaften in Wattenscheid mit einigen Schülern am Sternlauf teil.
Die SG Eintracht Ergste nahm bei den Deutschen Meisterschaften in Wattenscheid mit einigen Schülern am Sternlauf teil.
Foto: ungeklärt
Was wir bereits wissen
Fünfzehn Athleten der SG Eintracht Ergste nahmen an den Deutschen Leichtathletikmeisterschaften im Wattenscheider Lohrheidestadion teil.

Wattenscheid/Ergste.  . Unter dem Motto „Habe Spaß, bleibe gesund, erlebe Topathleten hautnah“ liefen die Schüler, angeführt von Ex-Zehnkämpfer Frank Busemann, im Rahmen des Sternlaufes nach 3,5 Kilometer ins Stadion ein und drehten dort zusammen mit etwa 300 anderen, ganz in blau gekleideten Sportlern unter dem Beifall der knapp 17.000 Zuschauern eine Ehrenrunde. Schon dabei lief dem Ergster Nachwuchs eine Gänsehaut über den Rücken.

Natürlich beobachteten die SGEler auch die Wettkämpfe im Stadion, waren aber meist in der Nähe des Einlaufplatzes auf der Jagd nach Autogrammen zu finden. Restlos begeistert zeigten sich die jungen Sportler jedoch vom Angebot, nach Ende der Wettkämpfe die Siegerehrungen im Innenraum hautnah miterleben zu dürfen. Das bekamen insbesondere die deutschen Stabhochsprungasse Malte Mohr, Raphael Holzdeppe und Karsten Dilla (die drei Erstplatzierten) zu spüren, die von den Fans regelrecht belagert wurden. „Ein cooles Ding, das wir auf jeden Fall wiederholen sollten“, lautete das positive Fazit des dreizehnjährigen Tim Römers, worauf alle Ergster zustimmend nickten.