Das aktuelle Wetter NRW 4°C
Fußball-Landesliga

Für Hombruch geht es noch einmal um alles

15.06.2012 | 17:24 Uhr
Für Hombruch geht es noch einmal um alles
Volle Konzentration auf das letzte Punktspiel der Saison bei Teutonia SuS Waltrop: Hombruchs Danny Baron (rechts).

Zum Abschluss noch einmal voll konzentrieren, die Kräfte bündeln und mit Leidenschaft den Erfolg suchen. Das ist die Devise des Hombrucher SV vor dem alles entscheidenden Spiel am Sonntag bei Teutonia SuS Waltrop. Während für die Gastgeber die Saison gelaufen ist, geht es für den HSV um den Verbleib in der Landesliga. Im Falle einer Niederlage droht bekanntlich die Relegation.

Nach Lage der Dinge wird den Hombruchern ein Punkt zum Klassenverbleib reichen. „Wenn wir an die Leistung vom letzten Sonntag anknüpfen können und wenn die Stimmung so ist, wie in der letzten Woche, dann wird es garantiert was“, ist sich der Sportliche Leiter Uwe Kallenbach sicher.

Schmidt und Schwarze rücken nach

Die Anfangsformation wird allerdings ein anderes Gesicht haben, denn mit Fabian Säcker (privat verhindert) und Eduardo Cusano (schwere Hüftprellung mit Einblutungen) fehlen zwei Spieler aus der Viererkette. Kevin Schmidt und Yannis Schwarze werden die Positionen übernehmen. Ansonsten wollen sich Trainer Martin Ringwelski und Uwe Kallenbach kurzfristig über die taktische Ausrichtung abstimmen.

Nur noch von statistischer Bedeutung ist der letzte Auftritt der Hombrucher Lokalrivalen. Vizemeister Mengede 08/20 will auch beim kaum noch zu rettenden VfB Waltrop die Oberhand behalten. Dabei soll Torjäger Eddy Sprenger sein Trefferkonto noch weiter erhöhen. Trainer Mario Plechaty beordert Christof Tielker wieder in die Viererkette. Robin Dieckmann wird aus beruflichen Gründen erst kurzfristig zur Mannschaft stoßen und zunächst auf die Bank gehen.

Arminia Marten steht daheim gegen den SV Herbede vor einer schweren Aufgabe, denn die Gäste vollen mit einem Sieg den vierten Tabellenplatz verteidigen, der zur Teilnahme an der Aufstiegsrunde zur Westfalenliga berechtigt. Aber auch die Arminen wollen sich erfolgreich in die Pause verabschieden. Zum Abschluss werden noch einmal alle Spieler aufgeboten, die den Klub verlassen.

INFO

Harte Strafen gegen Sabotic und den HSV

Harte Strafen gegen den Hombrucher SV und seinen damaligen Trainer Sead Sabotic hat die Verbandsspruchkammer nach den Vorkommnissen im Heimspiel gegen den TuS Stockum ausgesprochen.

Gegen Sead Sabotic wurde wegen Schiedsrichter-Beleidigung eine Geldstrafe in Höhe von 250 Euro verhängt.

Der Hombrucher SV muss wegen unsportlichen Verhaltens seiner Anhänger eine Geldstrafe von 200 Euro zahlen.

Hinzu kommen die Kosten des Verfahrens in Höhe von 180,25 Euro, die je zur Hälfte Sabotic und der HSV tragen müssen.

Jürgen Klippert



Kommentare
Aus dem Ressort
Eisadler sind bereit für die Oberliga
Eishockey
52,93 Prozent unserer Leser haben Christian Gose im Oktober zum ersten Eisadler der Saison gewählt. Im Interview mit Tobias Jöhren spricht Gose über seine vielen Tore, seine vielen Strafzeiten und darüber, was mit den Eisadlern möglich ist.
Schock nach Sperre der Brügmann-Sporthallen
Vereine ratlos
Die Stadt muss erneut improvisieren, um Flüchtlinge unterzubringen: Ab Montag sollen die Brügmann-Sporthallen zwischen Born- und Brügmannstraße als Notunterkunft genutzt werden. Für die betroffenen Vereine ist es ein "schwerer Schlag".
Leidgebel bei den Deutschen Kurzbahnmeisterschaften auf Medaillenkurs
Schwimmen
Bereits zum fünften Mal ist die Wuppertaler Schwimm-Oper Austragungsort der Deutschen Kurzbahnmeisterschaften im Schwimmen. Julia Leidgebel von der SG Dortmund möchte an ihre letztjährigen Erfolge anknüpfen. Es geht auch um begehrte Tickets für Katar.
BVB holt Top-Talent
Handball: 2. Bundesliga
Mit ihren 18 Jahren steckt Alina Grijseels noch mitten in ihrer sportlichen Entwicklung. Borussia Dortmunds Handball-Abteilung glaubt aber dennoch, mit der Verpflichtung der Rückraum-Spielerin eine perfekte Lösung für den Personalnotstand im Rückraum gefunden zu haben.
Budenzauber in den Startlöchern
31....
Dortmunds großer Budenzauber wartet auf den Anpfiff, 62 teilnehmende Mannschaften, Trainer, Betreuer, Fans und Organisatoren fiebern der 31. Hallenfußball-Stadtmeisterschaft entgegen, die am 27. Dezmeber angepfiffen wird.
Umfrage
Sechs Tabellenplätze und fünf Punkte Rückstand: Ist der BVB im Spiel beim SC Paderborn nur Außenseiter?

Sechs Tabellenplätze und fünf Punkte Rückstand: Ist der BVB im Spiel beim SC Paderborn nur Außenseiter?

 
Fotos und Videos