Das aktuelle Wetter NRW 8°C
Dortmund

Für Brünninghausen wird’s richtig schwer

18.05.2012 | 19:27 Uhr
Funktionen
Für Brünninghausen wird’s richtig schwer
Könnte von Beginn an gegen Erkenschwick spielen: Brünninghausens Denis Boutagrat

Drei Spieltage vor dem Saisonende wird es für die Dortmunder Klubs noch einmal richtig spannend. Westfalia Wickede kann mit einem Sieg gegen Tabellenführer Wattenscheid 09 seine Chancen auf den Aufstieg in die Oberliga wahren, der ASC 09 würde mit einem Sieg gleichzeitig letzte Zweifel am Klassenverbleib beseitigen. Um wichtige drei Punkte im Kampf um den Klassenverbleib geht es auch für den FC Brünninghausen. Einzig für den TuS Eving dürfte die Saison bereits gelaufen sein.

SuS Langscheid/Enkhausen –
ASC 09 . - „Die Liga ist ausgeglichen. Jeder kann Jeden schlagen. Wir werden uns nicht verstecken“, plant Trainer Jörg Silberbach eine offensive Grundausrichtung. Ob Schweers oder Volmerhaus in der Viererkette spielen, entscheidet sich kurzfristig.
Westfalia Wickede – Wattenscheid 09. - Der souveräne Spitzenreiter gibt seine Visitenkarte im Pappelstadion ab und ist in der Partie natürlich der Favorit. Dennoch lässt sich Co-Trainer Alex Gocke nicht bange machen. „Wenn die Gegner hohes Niveau haben, dann bringen wir zumeist auch eine gute Leistung“, geht er optimistisch ins Spiel. „Wir werden uns gut verkaufen und versuchen, immer wieder kleine Nadelstiche zu setzen“, ist er überzeugt und sieht sein Team auch nicht chancenlos. Um noch im Aufstiegsrennen zu bleiben, müssen die Wickeder punkten.
TuS Eving – TuS Hordel. - Nach mehreren Rückschlägen ist der Kampf um den Aufstieg für den TuS beendet und auch nach unten dürfte nichts mehr anbrennen. Dagegen spielen die Gäste noch um den Aufstieg mit. Ungeachtet dessen erwartet Trainer Daniel Rios eine gute Vorstellung seines Teams. „Ich bin guter Dinge, dass wir uns gut präsentiere“, so der Coach.
FC Brünninghausen – SpVg Erkenschwick. - Mindestens sechs Punkte aus den letzten drei Spielen hat sich FCB-Trainer Frank Eigenwillig zum Ziel gesetzt. Gegen den Tabellenzweiten wird es aber besonders schwer. Ein offensivstarker Gegner, der die meiste Treffer in der Liga erzielt hat (77). „Wir müssen höllisch aufpassen und uns einiges einfallen lassen“, so der Coach, der darauf verweist, „dass wir zu Hause spielen und alles zeigen müssen, was in uns steckt.“ Für Tobias Schmitz kommt Pascal Langer in die Mannschaft. Möglich ist auch ein Einsatz von Denis Boutagrat von Beginn an. Torhüter Christoph Parossa steht wieder zur Verfügung.

Jürgen Klippert

Kommentare
Lesen Sie auch
Aus dem Ressort
BVB verpflichtet Ex-Nationalspielerin Richter
Handball: 2. Bundesliga
Den vielen schlechten Nachrichten folgte am Mittwoch eine gute: Der BVB hat auf die zahlreichen Verletzungen reagiert und Sabrina Richter (geb....
Dortmunder Frauen beenden Hinrunde auf Abstiegsplätzen
Handball: 3. Liga West
Dortmunds Drittligafrauen verabschiedeten sich am letzten Wochenende in die Weihnachtsferien und beendeten gleichzeitig die erste Serie der Saison....
OSC spielt oben mit - Höchsten im Keller
Handball: Verbandsliga 2
Mit unterschiedlichen Befindlichkeiten haben sich Dortmunds ranghöchste Handball-Männer in der Verbandsliga am vergangenen Wochenende in die...
Eisadler zerrupfen die Roten Teufel 8:1
Eishockey: Regionalliga
Eishockey-Regionalligist Eisadler Dortmund hat die Roten Teufel aus Bad Nauheim am Sonntagabend deutlich mit 8:1 bezwungen und damit den 16. Sieg im...
ASC und BVB 2 überwintern im Keller
Handball: 3. Liga West
Es wird ein unbequemer Winter für das Dortmunder Drittliga-Frauen-Duo: Sowohl der ASC 09 als auch die Zweitvertretung von Borussia Dortmund kassierten...
Fotos und Videos
Handball, 2. Bundesliga: BVB - SV Allensbach 33:22 (17:10)
Bildgalerie
Fotostrecke
Handball, 2. Bundesliga: HSG Bensheim-Auerbach - BVB 26:26 (10:12)
Bildgalerie
Fotostrecke