Frühe Führung reicht "Zebras" nicht

Zum Saisonausklang konnte der SC Hennen beim 2:3 gegen den SV Sodingen nicht mehr punkten und schloss die Spielzeit auf dem achten Tabellenplatz ab. Für die Gäste aus Herne reichte allerdings der Dreier nicht mehr zum Aufstieg, da Konkurrent Hedefspor Hattingen ebenfalls gewann.

Hennen.. Fußball-Landesliga 3, 30. Spieltag
SC Hennen - SV Sodingen 2:3 (1:2)

Unmittelbar vor der Partie musste Hennen noch einen Torwartwechsel vornehmen, da Alexander Schmale beim Aufwärmen in eine Glasscherbe gefallen war - Johannes Wild übernahm kurzfristig den Part. Das Spiel selber begann für die "Zebras" zunächst gut, denn bereits nach fünf Minuten gingen sie in Führung. Nach einer Ecke für Sodingen konterten sie schnell über Katrakazos. Dieser legte für Timo Drepper auf, der ins lange Eck einschoss.

Doch die Führung hielt nicht lange - eine Handballeinlage war schuld. Sowohl Loos als auch Hines sprang der Ball im Strafraum an die Hand - Jörg Kostrzewa verwandelte den fälligen "Elfer" sicher. Und Sodingen legte nach: Eine Flanke von der linken Seite fand den ungedeckten Devin Hyna, der zum 2:1 für die Gäste einköpfte (21.).
Den möglichen Ausgleich verpasste Wemmer (30.), der nach Vorarbeit von Burgio an Schlussmann David Menke scheiterte.

Nach der Pause erhöhte Sodingen sogar auf 3:1. Wieder fand eine Flanke von der linken Seite einen freien Mann. Es war gerade eingewechselte Fabio Battaglia, der ungehindert einköpfen konnte. Und dennoch hätte Hennen noch zu einer Punkteteilung kommen können. Zunächst vergab Pascal Schepers, von Katrakazos auf die Reise geschickt, mit einem Lupfer über Menke, aber auch über das Tor (66.).

Dann traf Schepers aber drei Minuten später doch. Über Lukasz Zorawik, Schepers und Drepper landete der Ball wieder bei Schepers, der nur noch einschieben musste. Nils Berg hatte nach Vorlage von Zorawik den Ausgleich auf dem Fuß, scheiterte aber an Menke (87.) und mit der letzten Aktion strich ein Freistoß von Katrakazos knapp über das Tor.

TEAM UND TORE
Hennen:
Johannes Wild, Michael Hines, Aykan Kutlu, Torben Ochs (57. Marc Setzer), Nils Berg, Jan Loos, Dennis Burgio, Marcel Katrakazos, Welf-Alexander Wemmer (57. Lukasz Zorawik), Timo Drepper (70. Benjamin Hederich), Pascal Schepers.
Tore: 1:0 Drepper (5.), 1:1 (9. Handelfmeter), 1:2 (21.), 1:3 (55.), 2:3 Schepers (69.).