Das aktuelle Wetter NRW 31°C
Sportler des Jahres

Festlicher Abend für die besten Dortmunder

03.02.2015 | 22:45 Uhr
Die Schwimmerinnen der SG Dortmund präsentieren ihre Trophäe.
Die Schwimmerinnen der SG Dortmund präsentieren ihre Trophäe.Foto: Menne

Dortmund.  Ein festlicher Abend für die besten Sportler der Stadt, der keine Wünsche offen ließ. Keine Frage, die zehnte Auflage der Wahl zu "Dortmunds Sportler des Jahres" dokumentierte am Montagabend eindrucksvoll, welche Höchstleistungen die Aktiven in und aus Dortmund vollbringen.

Weltmeister, Deutsche Meister, Weltrekorde - 400 Gäste kamen in der Mercedes-Benz-Niederlassung mächtig ins Staunen.

Ruderin Lisa Schmidla, die frisch gekürte Sportlerin des Jahres, wusste sogleich, was mit den 1000 Euro Preisgeld passieren soll. "Es wird mir die Konzentration auf die Olympia-Vorbereitung für Rio 2016 erleichtern", betonte sie und zeigte Bewunderung für die anderen beiden Nominierten Juliane Wurm (Klettern) und Christina Hammer (Boxen): "Was sie im Jahr 2014 geschafft haben, ist großartig. Sie hätten diesen Preis genauso verdient."

Golfer Timo Klischan und die Schwimmerinnen der SG Dortmund genossen ebenso überrascht ihre Titel als Sportler und als Mannschaft des Jahres unter dem großen Applaus der Gala-Gäste, die nach den Ehrungen nicht nur dank eines exzellenten Buffets und des musikalischen Volltreffers "New Spirit in Lounge" in Stimmung kamen.

Hausherr Gerd Hewing verschenkte ein VIP-Paket für ein DTM-Rennen, und die bestens aufgelegten Moderatoren Petra Nachtigäller und Mathias Scherff entlockten ihren Talkgästen interessante Details. Manuel Neukirchner, Sprecher der Geschäftsführung des DFB-Fußballmuseums, gab einen fesselnden Einblick in Konzeption und Exponate, die ab dem Sommer im Neubau im Herzen Dortmunds gezeigt werden.

Der frühere Nationaltorwart Hans Tilkowski erinnerte sich an das Wembley-Tor, das er 1966 in London kassieren musste, und an seine Zeit beim BVB. Die aktuelle Borussia vertrat Sebastian Kehl. Der derzeit an der Schulter verletzte Routinier erklärte, dass Trainer Jürgen Klopp die Parole "Nur der BVB" herausgegeben habe, um sich voll auf den Abstiegskampf zu fokussieren.

"Alle Spieler sind gefordert", sagte Kehl, "egal ob mit oder ohne Kapitänsbinde. Wir müssen uns da jetzt selbst rausziehen." Und ein Versprechen gab der frühere BVB-Kapitän augenzwinkernd auch noch ab. Zwar stünde Stand jetzt sein Karriere-Ende im Sommer fest. "Aber wenn sich das ändert, melde ich mich", sagte Kehl.

Sascha Klaverkamp

Kommentare
Funktionen
Fotos und Videos
10307199
Festlicher Abend für die besten Dortmunder
Festlicher Abend für die besten Dortmunder
$description$
http://www.derwesten.de/sport/lokalsport/dortmund/festlicher-abend-fuer-die-besten-dortmunder-id10307199.html
2015-02-03 22:45
Dortmund