Das aktuelle Wetter NRW 4°C
Blickpunkt Amateurfußball

FC Brünninghausen sucht noch zwei Topleute

06.06.2011 | 17:48 Uhr
FC Brünninghausen sucht noch zwei Topleute
Noch einmal Jubel in Brünninghausen: dort schaffte auch der TuS Heven am Sonntag mit einem 4:1-Erfolg im Entscheidungsspiel gegen den Hasper SV den Aufstieg in die Westfalenliga.

Gut drei Wochen vor Ende der Wechselfrist sind die Personalplanungen bei den Dortmunder Top-Teams bereits weitgehend abgeschlossen und in den Aufgeboten nur noch wenige Plätze frei.

Westfalenliga-Aufsteiger FC Brünninghausen sucht allerdings nach der Verpflichtung von Emmanuel Peterson (TSG Sprockhövel) und Andreas Kluy (SSVg Velbert, wir berichteten) noch zwei weitere „Hochkaräter“. Auch beim Absteiger Hombrucher SV deuten sich noch weitere Veränderungen an. Eine Bestandsaufnahme.

ASC 09

Die Hoffnungen, noch vor Ablauf der vergangenen Woche einen letzten Neuzugang präsentieren zu können, haben sich zerschlagen. Trotz der Absage sucht der neue Sportliche Leiter Samir Habibovic noch einen Mann fürs Mittelfeld - damit wäre der Kader dann auch komplett. Derzeit umfasst das Aufgebot 22 Spieler, dazu kommen Jonas Döring und Patrick Dedner, die aus der eigenen Jugend aufrücken und auf jeden Fall zumindest die komplette Vorbereitung mit dem Westfalenliga-Kader bestreiten werden.

TuS Eving

Das wohl letzte Fragezeichen hat sich in ein Ausrufezeichen verwandelt: Karim Bouasker hat den Grün-Weißen, wie Daniel Rios glücklich verkündigte, seine definitive Zusage gegeben. Der Innenverteidiger hatte sich die Option auf eine Rückkehr zu Rot-Weiss Ahlen offen gelassen, „doch nachdem Ahlen nicht für die Regionalliga melden wird, ist der Wechsel für ihn kein Thema mehr“, so der Evinger Trainer. 22 Spieler plus einige nachrückende A-Junioren umfasst das Aufgebot, die endgültige Kaderstärke soll dann bei 24 Akteuren liegen. Rios: „Alle Positionen sind doppelt besetzt. Wir würden nur dann noch einmal aktiv werden, wenn sich etwas ganz Interessantes anbieten sollte.“

Westfalia Wickede

Torjäger Tim Schrade vom SC Dorstfeld 09 war in der Vorwoche sechster und höchstwahrscheinlich auch letzter Neuzugang dieses Sommers. „Wenn überhaupt, dann würden wir vielleicht bei einem zusätzlichen Offensivspieler noch einmal überlegen“, sagt Co-Trainer Alex Gocke, der die Personalplanungen ansonsten als abgeschlossen bezeichnete. Nachdem Sascha Richter doch noch ein Jahr dranhängen wird, bleibt es bei den Abgängen von Mathieu Bengsch (Westfalia Rhynern), Sven Ricke (Hombrucher SV) und Benjamin Lowens (Ziel unbekannt). Einschließlich der aufrückenden A-Junioren umfasst der Kader 28 Spieler, der noch auf 23 Akteure reduziert werden soll.

Hombrucher SV

Als siebter Spieler des aktuellen Kaders bleibt Sefa Secgel dem Westfalenliga-Absteiger erhalten. Der Sportliche Leiter Uwe Kallenbach hofft zudem im Laufe der Woche auf die Zusage von Dennis Szugfil und Mohamed El Moudni, deren Verbleib in Hombruch momentan noch offen ist. Nachdem Andreas Braun als Torwarttrainer zu den B-Junioren des BVB wechselt, werden sich nach Stand der Dinge David Graudejus und Marco Papajewski die Arbeit zwischen den Pfosten teilen, „wobei aber auch noch eine externe Lösung denkbar wäre“, wie Kallenbach ergänzt. Auch was die Feldspieler betrifft, halte man nach der Verpflichtung der beiden Lau-Brüder die Augen weiterhin offen: „Maximal drei Plätze im Kader sind noch zu vergeben.“ Kallenbach ist davon überzeugt, „dass wir eine hoffnungsvolle Mischung aus jungen und erfahrenen Spielern an den Start bringen werden“. Bis auf Robin Heuft vom BV Brambauer, der sich den Sportfreunden Oestrich anschließen wird, werden laut Kallenbach alle gemeldeten Neuzugänge trotz des Abstiegs kommen. Während Emre Konya noch ohne neuen Verein ist, wechselt Kenan Doric zum Bezirksligisten Vestia Disteln.

FC Brünninghausen

Am Sonntagmorgen gegen 4.00 Uhr wurden die Aufstiegs-Feierlichkeitenbeendet, nachdem zuvor im offiziellen Teil die politische Prominenz und auch der Fußballkreis Dortmund zum Aufstieg in die Westfalenliga gratuliert hatten. Vier Neuzugänge stehen bisher fest und zusätzlich wird Benjamin Bielmeier nach seinem sechsmonatigen Aufenthalt in Australien im Juli zurück erwartet. Robert Podeschwa (Trainer TuS Heven K 1) und Eren Yilmaz (FSV Witten und Co-Trainer B-Jugend TSC Eintracht) werden den Klub verlassen. Damit umfasst der Kader derzeit 24 Spieler. „Wir wollen die Qualität im Kader weiter steigern und stehen noch mit zwei höherklassigen Spielern in Kontakt“, berichtet Geschäftsführer Thomas Brümmer.

Mengede 08/20

Die Planungen sind weitgehend abgeschlossen. Mit Fathallah Boufeljat (BV Brambauer) und Marko Aurich (TSG Sprockhövel) wurden zwei Hochkaräter engagiert, damit sollen die Abgänge von Christof Luka, Fatih Bas und Kadir Kaya kompensiert werden. Nach Aussage von Abteilungsleiter Michael Schulz setzt man ansonsten im Volksgarten auf die Jugend. Fünf externe Jugendliche stoßen zum Kader und aus der eigenen Jugend sollen Robin Buscha, Sascha van Staa und Pascal Heuser ihre Chance erhalten.

Arminia Marten

Nach Beendigung der Saisonabschlussfahrt bastelt man weiter an der Zusammenstellung des Kaders für die kommende Saison. Mit Michel Schädlich, Alex Schwarz und Stefan Plag stehen drei Neuzugänge fest. Dazu kommen vier A-Jugendliche vom TuS Eving. „Wir haben noch zwei bis drei Optionen“, so Martens „Vize“ Dirk Schreiber. Neben Florian Gondrum und Christian Berndl, die den Klub definitiv verlassen, spielt auch Heiko Linsmeier mit dem Gedanken, seine Zelte am Wischlinger Weg abzubrechen. Aber vielleicht lässt er sich bis zum 30. Juni noch umstimmen.

Udo Stark Jürgen Klippert



Kommentare
Aus dem Ressort
Acht Sporthallen sind in Hörde am Sonntag gesperrt
Bombenentschärfung
Wegen einer 1,8 Tonnen schweren Luftmine müssen am Sonntag rund 17.000 Menschen im Dortmunder Stadtteil ihre Häuser verlassen. Betroffen sie dabei auch die Dortmunder Sportler - insgesamt stehen in der Zeit von 8 bis 18 Uhr nicht zur Verfügung.
Hier gibt es alle Ansetzungen der Dortmunder Klubs
Amateurfußball
Am Wochenende steht in den Amateurfußball-Ligen der 15. Spieltag der Saison 2014/15 auf dem Programm. In unserer Übersicht finden Sie alle Ansetzungen mit Dortmunder Beteiligung - von der Ober- bis zu Bezirksliga.
OSC will Spitze verteidigen - Höchsten gegen Ferndorf
Handball: Verbandsliga
Mit Heimspielen begeben sich die beiden Verbandsligisten auf die Zielgerade bis zum Jahresende. Der OSC Dortmund benötigt gegen den Gast aus Recklinghausen Punkte im Titelrennen, Borussia Höchsten hingegen gegen Ferndorf im Abstiegskampf.
Lammerding-Kaufmann erhält Goldene Ehrennadel
Basketball
Alles eine Frage der Sichtweise. Jörg Rüppel, der Vorstandsvorsitzende des Stadtsportbundes, stellte eine verblüffende Bilanz auf. "Wenn ich das alles zusammenrechne", begann er die Aufzählung aller sportlichen und ehrenamtlichen Tätigkeiten, "dann müssten Sie jetzt 136 Jahre alt sein."
Verband besteht auf Umsetzung der neuen Regeln
31....
Der Fußball- und Leichtathletik-Verband Westfalen (FLVW) stellt neue, einheitliche Hallenfußball-Regeln auf und der Dortmunder Fußballkreis macht nicht mit. So einfach aber wird das nicht. "Was für einen gilt, gilt für alle", sagt der Vizepräsident Fußball des FLVW, Manfred Schnieders.
Umfrage
Jermaine Jones hat auf Twitter mit Horst Heldt abgerechnet. Peinliche Aktion oder berechtigte Kritik?

Jermaine Jones hat auf Twitter mit Horst Heldt abgerechnet. Peinliche Aktion oder berechtigte Kritik?

 
Fotos und Videos
Handball, 2. Bundesliga: BVB - TV Beyeröhde 34:20 (16:10)
Bildgalerie
Fotostrecke
Die besten Bilder der Stadtmeisterschaften im Jugendhandball
Bildgalerie
Fotostrecke