Das aktuelle Wetter NRW 13°C
Fußball-Westfalenliga

Eving läuft Doppelpack vergeblich hinterher

20.05.2012 | 18:32 Uhr
Eving läuft Doppelpack vergeblich hinterher
Christian Werner (rechts) verkürzte für Eving auf 1:2, doch zu mehr reichte es für die Platzherren nicht.

Beim TuS Eving ist die Luft raus. Auch wenn man nach der Pause alles versuchte, um den 0:2-Rückstand umzudrehen, gab es gegen den TuS Hordel eine 1:2-Niederlage, die verdient war, wie auch Daniel Rios nach dem Schlusspfiff ehrlich zugab.

Ausschlaggebend für die Niederlage war die erste Halbzeit. Für die Gäste ging es noch um viel, denn sie benötigen noch jeden Punkt für den Aufstieg. Trainer Rios wollte taktisch einiges anderes ausprobieren und ließ zunächst Sascha Rammel und Emre Konya auf der Bank Platz nehmen. Die Initiative übernahmen sofort die Hordeler. Nach einer Viertelstunde foulte Sebastian Homann Gästespieler Patrick Rudolph. Den fälligen Strafstoß parierte Sascha Piontek, was den Konkurrenten zu noch mehr Offensivdrang veranlasste. Ein Doppelpack innerhalb von drei Minuten brachte die Vorentscheidung.

Neue Hoffnung nach Werners Anschlusstreffer

Nach zwei jeweils ganz sehenswert herausgespielten Toren mit Direktkombinationen über mehrere Stationen erzielte Dawid Ginczek beide Treffer. Bei diesen Aktionen sah die TuS-Abwehr gar nicht gut aus, weil sie nur tatenlos zusah (28./31.).

Nach dem Wechsel kam für Defensivspieler Hohmann der offeniver spielende Rammel und es entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe. Der Anschlusstreffer resultierte aus einem Glückstreffer, weil Rammel bei seinem Freistoß, der weit am Tor vorbei geflogen wäre, glücklich Mannschaftkollege Christian Werner anschoss, der den Ball unhaltbar abfälschte (63.).

In der Folgezeit hatte Eving wesentlich mehr Spielanteile, auch durch die frisch eingewechselten Emre Konya und Dino Suljakovic, doch klare Tormöglichkeiten wurden nicht herausgespielt. Die lange Verletzungspause war Stürmer Karim Bouzerda nach einer starken ersten Halbzeit nach dem Wechsel deutlich anzumerken. Auch nach der roten Karte für Gästespieler Marvin Sell (86.) wollte der Ausgleich nicht mehr gelingen.

Daniel Rios kritisierte nach dem Spiel das Defensivverhalten vor der Pause: „Die Vorgaben wurden nicht umgesetzt.“

Helmut Baldhoff



Kommentare
Aus dem Ressort
Phoenix-Halbmarathon lockt mehr als 2500 Läufer
Leichtathletik
Mit dem Slogan "Mach auch mal halbe Sachen" hatten die Veranstalter für den 3. Sparkassen-Phoenix-Halbmarathon am 3. Oktober am PhoenixSee geworben der Erfolg überwältigt. Auf 2000 Einzelstarter hatten die Organisatoren gehofft, aber fünf Tage vor dem Startschuss platzen die Listen aus allen Nähten.
Trainer Ingo Kleefeldt tritt beim FCB II zurück
Fußball: Bezirksliga 9
Ingo Kleefeldt ist als Trainer des Fußball-Bezirksligisten FC Brünninghausen II zurückgetreten. Das gab Klaus-Dieter Friers, Geschäftsführer des FCB, am Dienstagabend bekannt. Der FCB II steht aktuell im Tabellenkeller.
Katharina Grompe juckt es wieder in den Füßen
Leichtathletik
Einen Moment klingt sie fast schon mutlos. "Seit vier Monaten bin ich jetzt weg vom Fenster, es ist hart, wenn man nicht das machen kann, was man am liebsten macht", sagt Katharina Grompe (LGO Dortmund), und ihre Stimme verrät wenig von der sonst so gewohnten Frische und Fröhlichkeit.
Schüren gelingt das Wunder gegen den ASC
Fußball: Westfalenpokal
Fußball-Landesligist BSV Schüren ist als letzter Dortmunder Verein im Westfalenpokal verblieben. Dank einer kämpferisch starken Leistung bezwangen die Schürener am Mittwochabend den Oberligisten ASC 09 Dortmund mit 2:1 (2:1).
BVB-U19 verpatzt Auftaktspiel gegen Arsenal
UEFA Youth League
Die U19-Fußballer von Borussia Dortmund haben den Auftakt in die UEFA Youth League verpatzt. Dem FC Arsenal unterlag das Team von Trainer Marc-Patrick Meister am Dienstagmittag in Holzwickede mit 0:2 (0:2) - trotz ordentlicher Leistung.
Umfrage
Schalke gegen Dortmund - Wer gewinnt das Revierderby?

Schalke gegen Dortmund - Wer gewinnt das Revierderby?

So haben unsere Leser abgestimmt

Schalke nutzt seinen Heimvorteil und gewinnt.
48%
Borussia Dortmund ist einfach abgezockter und entführt drei Punkte.
30%
Schiedlich, friedlich, unentschieden.
19%
Der Gewinner wird natürlich der Fußball sein.
3%
2543 abgegebene Stimmen
 
Fotos und Videos