Eisadler mit Mühe zum 4:2 in Bad Nauheim

Mit kleiner Besetzung haben die Eisadler Dortmund am Samstag die Reise nach Bad Nauheim zum letzten Spiel der Regionalliga-Hauptrunde angetreten. Trainer Krystian Sikorski musste auf insgesamt acht Spieler verzichten. Die Eisadler kamen dennoch verdient zum 26. Sieg im 28. Spiel und gewannen mit 4:2.

Dortmund.. Schon im ersten Spielabschnitt hatten die Dortmunder viele gute Möglichkeiten, die allerdings nicht verwertet werden konnten. Stattdessen gingen die Gastgeber in der elften Spielminute mit 1:0 in Führung. Nach der ersten Pause dauerte es aber nur vier Minuten, bis die Eisadler aus dem Rückstand eine 2:1-Führung machen konnten.

Doppelte Überzahl

Zuerst war Tommy Kuntu-Blankson für den Ausgleich verantwortlich, dann schaffte Benjamin Proyer die Führung für den Tabellenführer.Danach wurde das Spiel vor allem von Nauheimer Seite ruppiger und die Strafzeiten häuften sich. Zweimal hatten die Eisadler sogar in doppelter Überzahl die Chance, den Vorsprung auszubauen. Aber die Chancenverwertung blieb ein Manko.

Im Schlussdrittel kamen die "Roten Teufel" noch einmal zurück und schafften in der 44. Minute den 2:2-Ausgleichstreffer. Damit kam die Spannung zurück und die hielt bis in die Schlussphase an. Dann war es aber erneut Benjamin Proyer, der in der 57. Minute die erneute Dortmunder Führung erzielte. Den Schlusspunkt setzte dann Malte Bergstermann.

Playoffs beginnen

Am kommenden Wochenende beginnen die Playoffs um den Aufstieg in die Oberliga West. Der Gegner der Eisadler, der Tabellenvierte der Regionalliga-Abschlusstabelle, wird im direkten Duell der Dinslakener Kobras mit den Roten Teufel Bad Nauheim ermittelt. Dabei genügt den Kobras ein Punkt, um Gegner der Eisadler zu werden.

Eisadler: May, Dräger (nicht eingesetzt) - Domula, Oster, Sondermann, Alda - Berger, Wichern, Potthoff, Proyer, Kuntu-Blankson, Bergstermann, Rinke
Tore: 1:0 (10:41) Schindler (Saulite, Seib) 1:1 (22:34) Kuntu-Blankson (Proyer, Oster) 1:2 (23:54) Proyer (Alda, Berger) 2:2 (43:30) M. Flemming (Saulite) 2:3 (56.12) Proyer (Berger, Kuntu-Blankson) 2:4 (57:23) Bergstermann (Wichern)