Eisadler Dortmund spielen in der Oberliga West

Ohne Änderungen in der Ligenstruktur im Seniorenbereich starten die Eishockey-Klubs in die nächste Saison. Das beschloss der Landeseishockeyverband NRW (LEV NRW) auf seiner Versammlung am Samstag in Dortmund.

Dortmund.. Es wird weiterhin eine Oberliga West, eine Regionalliga West, eine NRW-Liga sowie eine Bezirksliga geben. "Aus Verantwortung für die Vereine, die sich sportlich für die Oberliga West qualifiziert hatten, war es selbstverständlich, dass die höchste Spielklasse im LEV NRW den Namen beibehalten hat", sagte LEV-Eishockeyobmann Markus Schweer.

Einfachrunde in der Oberliga

In der Oberliga West treten die Hammer Eisbären, die Ratinger Aliens, der Neusser EV, die Eisadler Dortmund, der Kölner EC, die Dinslakener Kobras, der EC Lauterbach, die Roten Teufel Bad Nauheim 1b, der TuS Wiehl und der EC Bergisch Land an. Die zehn Vereine spielen vom 27. September bis zum Jahresende eine Einfachrunde.

Danach bestreiten die ersten sechs Teams der Tabelle eine Doppelrunde mit abschließenden Playoffs der besten vier Mannschaften. Der Sieger dieser Playoff-Serie ist Oberliga-Meister und hat damit gleichzeitig ein Aufstiegsrecht (aber keine Aufstiegspflicht) zur Oberliga Nord des Deutschen Eishockey-Bundes erworben.

Oberliga West Pokal

Die Platzierten 7 bis 10 der Oberliga West spielen mit den besten vier Teams der Regionalliga West in einer Einfachrunde um den Oberliga West Pokal.