Eisadler bangen um den Aufstieg in die Oberliga

Im zweiten Spiel der Playoff-Serie konnten sich die Dinslakener Kobras auf heimischen Eis mit 3:2 gegen die Eisadler durchsetzen. Damit kommt es am kommenden Sonntag um 19 Uhr zum entscheidenden Duell um den Aufstieg.

Dortmund.. Dinslakener Kobras - Eisadler Dortmund 3:2 (1:1,1:1,1:0)

Es war erneut eine spannende und kampfbetonte Partie, die die Eisadler ohne Christian Gose bestreiten mussten (Verletzung aus dem ersten Spiel). Das Team von Trainer Krystian Sikorski ging zwar durch Michael Alda (13.) und Dominik Oster (29.) zweimal in Führung, aber dieses Mal hatten die Kobras im Gegensatz zum ersten Duell das bessere Ende für sich. Die erste Dinslakener Führung zum 3:2 in der 43. Minute bedeutete den Endstand, obwohl die Eisadler am Ende noch einmal alles nach vorne warfen.

Entscheidung fällt am Sonntag

In der Best-of-Three-Serie steht es nun 1:1. Damit fällt die Entscheidung um den Einzug ins Play-Off-Finale kommenden Sonntag. Dann stehen sich Eisadler und Kobras ab 19 Uhr im Dortmunder Eissportzentrum an den Westfalenhallen zum dritten und letzten Mal gegenüber.

Am Freitag hatten die Eisadler das erste Aufeinandertreffen noch mit 7:5 (2:1, 2:2, 3:2) für sich entscheiden können. Auch dabei war es bereits heiß her gegangen auf dem Eis. 60 Minuten lang hatten sich beide Teams vor knapp 1000 Zuschauern nichts geschenkt und somit zum Gelingen der Playoff-Party im Rahmen der Kampagne "Dortmund überrascht. Dich." beigetragen. Am kommenden Sonntag wartet nun ein echtes Endspiel auf die Eisadler.

Torfolge: 0:1 (13.) Alda, 1:1 (20.) Pleger, 1:2 (29.) Oster, 2:2 (38.) Spazier, 3:2 (42.) Klein