Eintracht Ergste spielt 1:1 - alle Ergebnisse

Die SG Eintracht Ergste hat Punkte im Kampf um den Aufstieg in die Bezirksliga liegen lassen: Zuhause musste sich die Eintracht mit einem 1:1 gegen den FC Menden Türk begnügen. Hier finden Sie die Ergebnisse und Berichte zu den Spielen aus den Kreisligen.

Schwerte.. Fußball-Kreisliga A Iserlohn SG Eintracht Ergste - FC Menden Türk 1:1

Die Gastgeber blieben hinter den Erwartungen zurück, hatten allerdings ihre größten Möglichkeiten in der Anfangsviertelstunde.

In der 10. Minute eine Riesenchance für Philipp Überacker, der wohl zu überrascht war, als Mendens Torhüter den Ball nach einem Schuss aus 18 Metern abprallen ließ und der SG-Angreifer freistehend es nicht schaffte das Spielgerät im Tor unterzubringen.

Drei Minuten später dann die Führung für die Eintracht: Marten Kaschke wurde im Mendener Strafraum zu Fall gebracht und David Flamme verwandelte eiskalt zum 1:0.

Flamme vergibt Großchance

Wie Flamme allerdings weitere drei Minuten später es schaffte, den Ball mit dem Kopf freistehend nicht im Mendener Tor unter zu bringen, bleibt wohl ein Geheimnis.

Wie so oft, hat plötzlich der Gast aus Menden Vorteile und Pech: In der 28. Minute landete der Ball nach einer Ecke an der Latte, zwei Minuten später dann der Ausgleich für Menden Türk: Nach einem Freistoß fiel nun das Tor nach einem Kopfball, wo die gesamte Abwehr nicht gut aussah.

In der zweiten Halbzeit sah man auf beiden Seiten wenig aufregendes. Lediglich Flamme verpasste mit einem Schuss aus 18 Metern knapp das Tor und auf der anderen Seite musste Keeper Werkshagen bei einem abgefälschten Ball nachfassen.

TEAM UND TORE
Ergste:
Marvin Werkshagen, Andre Kötter (73. Dominik Buchwald), Martin Schulte, Florian Ruß (61. Benny Schöps), Marvin Kipp, David Flamme, Daniel Pfennig, Marcel Arden, Philipp Überacker (46. Timo Feist), Dennis Huck, Marten Kaschke.
Tore: 1:0 David Flamme (Foulelfmeter 13.), 1:1 (30.).


TuS Holzen-Sommerberg - SF Sümmern 3:1 (1:0)

Zweites Spiel nach der Winterpause und der zweite Sieg für den TuS Holzen-Sommerberg. Gegen die vom Abstieg bedrohten Gäste aus Sümmern fuhr das Meyer-Team einen ungefährdeten 3:1-Heimsieg ein.

"Der Gegner war schwierig für uns zu spielen, weil sie sehr tief in der Abwehr standen. Zunächst ist uns nicht so viel eingefallen. Die Tore nach der Pause haben uns in die Karten gespielt", meinte Ingo Meyer.

Gegentor stört kaum

Mitte der ersten Halbzeit war der Bann für die Holzener dann gebrochen: Auf Rechtslanke von Felix Schreiner war "Willi" Überacker mit dem Kopf zur Stelle zum 1:0 ein.

Diese Führung hielt bis zur 60. Minute, dann machten die Gastgeber binnen drei Minuten mit den Toren zum 2:0 und 3:0 den Sack zu. Und wieder war es "Kopfsache": Kevin Kozlowksi nickte einen Schmidt-Freistoß ein. Wenig später war die Entscheidung gefallen. Mit seinem zweiten Treffer tütete Überacker den "Dreier" ein.

Da störte auch das Gegentor fünf Minuten vor dem Ende fast niemanden mehr.

TEAM UND TORE
Holzen:
Alexander Spörl, Kevin Kozlowski, Ferdinand Yela-Pacheco (61. Clive Fernando), Lukas Wittland, Alexander Willgeroth, Marc Nebgen, David Störmer, Daniel Seelbach, Wilhelm Überacker, Kevin Schmidt (81. Florian Klose), Felix Schreiner (65. Nico Klotz).
Tore: 1:0 Überacker (24.), 2:0 Kozlowski (60.), 3:0 Überacker (63.), 3:1 (85.).


SV Deilinghofen-Sundwig - SC Hennen II 3:3 (1:0)

Sechs Tore fielen in der Partie zwischen dem SV Deilinghofen-Sundwig und dem SC Hennen 2 - am Ende teilten sich beide Teams die Punkte. "Unterm Strich ist das Unentschieden das gerechte Ergebnis", so Hennens Trainer Kevin Hines.

Doch ärgerlich war es aus Sicht der "Zebras" dennoch, denn Marc May traf in der 90. Minute per Lupfer aus acht Metern nach Freistoß von Szameitat zum 3:2. Doch die Gastgeber glichen mit dem letzten Spielzug in der Nachspielzeit noch aus. "Vorher hatte Deilinghofen aber drei Großchancen, um selbst mit 3:2 in Führung zugehen", gab Hines zu.

Seine Schützlinge hatten zweimal einen Rückstand egalisiert. Stefan Jonuschies traf unmittelbar nach der Pause und Kay Löser (75.) nach einem "Sahnepass" von May. Nach einer schwachen ersten Halbzeit, als sich die "Zebras" vom aggressiven Gegner den Schneid hatten abkaufen lassen, war es in der Kabine lauter geworden. Das Team steigerte sich.

TEAM UND TORE
Hennen:
Johannes Wild, Julian Wanzke, Karsten Schebesta, Sven Erlinghagen, David Wallbaum (43. Benedikt Szameitat), Timo Drepper, Kevin Rudzinski, Marco Schniering (67. Sven Dzendzella), Kay Löser, Stefan Jonuschies (67. Marcel Rudzinski), Marc May.
Tore: 1:0 (24.), 1:1 Jonuschies (48.), 2:1 (49.), 2:2 Löser (75.), 2:3 May (90.), 3:3 (90.+4).


Holzpfosten Schwerte - Vatanspor Hemer 0:2 (0:1)

Gegen den Zweiten Vatanspor spielten die Holzpfosten eine lethargische erste Halbzeit, agierten wie ein TV-Team, das beim Fußball ein schönes Tor wiederholt: im Zeitlupenmodus. In der 25. Minute reichte ein Pass aus der Zentrale, um vier "Pfosten" zu Zuschauern zu degradieren: Hemers Dervisoski schob gekonnt an Marvin Waldschmidt vorbei.

Erst in der zweiten Halbzeit schalteten die Holzpfosten vom Rückwärts- in den Vorwärtsgang. Kai Kunsmann und Christoph Ferenc kehrten nach langen Pausen zurück - und brachten Kreativität mit. Zwar dominierte Vatanspor weiterhin, spielte seine Angriffe aber nicht zwingend aus. Auf Kunsmanns Riesenchance folgte dann ein Vatanspor-Standard. Der halbhohe, aber scharfe Freistoß von außen trudelte durch den Holzpfosten-Strafraum ins lange Eck (72.).

In den letzten Minuten vergab Oldenburg per Kopf, Pütz schoss ganz alleine am Pfosten vorbei und Kleines Freistoß wurde auch gehalten - im Feiern waren die Holzpfosten besser als auf dem Feld.

TEAM UND TORE
Schwerte:
Marvin Waldschmidt, Tobias Kreutzer, Manuel Höchemer, Cristian Martella, Jan-Phillip Junglaß (76. Christoph Ferenc), Stephan Kleine, Maximilian Tillmann, Daniel Hornbruch (55. Kai Kunsmann), Domenico Troiano, Carlo Schmitz (85. Dominic Pütz), Phillip Oldenburg.
Tore: 0:1 (25.), 0:2 (72.).

Kreisliga B Iserlohn West TuS Holzen-Sommerberg II - TuS Wandhofen 1:1 (1:0)

"Eine gewaltige Steigerung gegenüber den vergangenen Wochen" sah Interimstrainer "Momo" Ouali vom TuS Wandhofen, der mit einer Punkteteilung aus Holzen zurückkam. Ein Missverständnis in der Wandhofener Abwehr nutzte Hachenei für Holzen nach einer guten halben Stunde zur Führung.

Nach Wiederanpfiff gelang Serkan Ilter der Ausgleich - jener Ilter, der kurz vor Schluss trotz doppelter Unterzahl noch den Siegtreffer auf dem Fuß hatte. Er traf jedoch nur den Außenpfosten. Ali Akdeniz und Danny Pietruck hatten die Ampelkarte gesehen. mid

TEAM UND TORE
Wandhofen:
Tamas Czöndör, Taner Lermi, Danny Pietruck, Hendrik Reiche (81. Giuseppe Farruggio), Alexander Götze, Francesco Gara (46. Dennis Bristot), Ali Akdeniz, Florian Kuhrt, Anton Bibaj, Serkan Ilter, Daniel Baumeister.
Tore: 1:0 (35.), 1:1 Ilter (61.).
Gelb-Rot: Akdeniz (75.) und Pietruck (85.) wegen wiederholten Foulspiels.