Das aktuelle Wetter NRW 6°C
Jugendhandball

Eine Aufbausaison

14.09.2012 | 15:53 Uhr
Eine Aufbausaison

Die Regionalliga-Mädchen des BVB stehen mit einer kleinerer und sehr junger Mannschaft vor einer schweren Spielzeit in der Regionalliga.

In den letzten Jahren war das eigentlich schon der Standard: Nachwuchs, der in jedem Jahrgang in der obersten Spitze mitspielt, ist auch für den BVB allenfalls ein Ziel, das es erst noch zu erreichen gilt. „Unsere A-Jugend spielt in der Regionalliga, der höchsten Jugendklasse“, stellt Alice Vogler fast empört klar, aber dann gesteht sie ein: „Natürlich gibt es in einigen Jahrgängen noch Lücken, die müssen sich in Zukunft nach und nach schließen.“

Die neue A-Jugend, die am vergangenen Wochenende in die Regionalliga gestartet ist, offenbart das recht deutlich: Fünf Spielerinnen der Mannschaft, die im vergangenen April als Westdeutscher Vizemeister in die DM-Endrunde einzog, sind noch geblieben: Vier 94er Jahrgänge bilden zusammen mit Alicia Stolle (96) den erfahrenen Kern, alle Neuen sind 1996 geboren, könnten also noch in der B-Jugend spielen.

Kleinere Brötchen backen

Da muss selbst eine so ehrgeizige Trainerin wie Zuzana Porvaznikova etwas kleinere Brötchen backen: „Der Sprung von der Oberliga oder aus der B-Jugend zur Regionalliga ist sehr groß; der Kader ist auf 12 Spielerinnen geschrumpft; die Vorbereitung war auch nicht optimal – ich gehe in dieser Saison von einem Mittelfeldplatz aus.“

Spätestens seit Samstag, als es zum Saisonauftakt eine unerwartete Niederlage beim SC Greven gab, wissen alle, was die Stunde geschlagen hat: Für die Positionen hinter dem Bundesliga-Nachwuchs aus Blomberg und Leverkusen werden sich noch einige andere bewerben: Neben Wuppertal wohl auch Greven, Kaiserau, vielleicht Aldekerk. Für den BVB soll es eine Aufbau- und Ausbildungssaison werden, in der es sicher noch die ein oder andere Niederlage wegzustecken gilt. Schon die beiden nächsten Spiele gegen Top-Favorit Blomberg und dann in Wuppertal haben es in sich.

INFO

Der Kader
Geraldine Lembke, Juliana Stehauf (aus der BVB-B-Jugend); Katharina Moll, Carolin Hohloch, Katrin Bochhammer, Alicia Stolle, Luisa Steinhoff (HLZ Ahlen), Hannah Kuhlmann, Lena Schulz (beide RSV Mülheim), Pia Kramer, Katharina Rückwald (beide A-II-Jugend), Lena Silvers (B-Jugend/ HLZ Ahlen).

Der Trainerstab
Zuzana Porvaznikova (Cheftrainerin), Matthias Bargel (Co-Trainer), Magdalena Chemicz (TW-Trainerin).

Das Startprogramm
SC Greven - BVB 26:21
BVB - HSG Blomberg (16. 9., 16.45 Uhr, Kreuzstraße)
JSG Wuppertal - BVB (23. 9., 15.30 Uhr)

Volker Surkamp

Kommentare
Funktionen
Aus dem Ressort
Dortmunder Teams auf Zielgeraden der Vorbereitung
Fußball: Westfalenliga
Noch gut zwei Wochen haben die Dortmunder Westfalenligisten Zeit, um sich auf den Rückrundenstart vorzubereiten - die Zielgerade ist erreicht. So ist...
Happy End im Zitterspiel - Eisadler steigen auf
Eishockey: Regionalliga
Kurz vor der Schlusssirene stimmte auch die Ersatzbank der Eisadler in die Sprechchöre der Tribüne ein. Oberliga, Oberliga, hey, hey, schallte es von...
22:22 in Mainz - Nerven bei BVB-Frauen liegen blank
Handball: 2. Bundesliga
Im Hexenkessel der Mainzer Halle haben Borussia Dortmunds Handballfrauen gestern einen weiteren Rückschlag im Rennen um den Aufstieg in die 1....
SVD beseitigt die letzten Zweifel am Ligaerhalt
Basketball: 2....
Eines kann sich der SVD nach diesem Wochenende sicher sein: Mit dem Abstiegskampf in der 2. Regionalliga wird er in dieser Saison endgültig nichts...
Jordanovs Traumtor lässt BVB II nur kurz träumen
Fußball: 3. Liga
Fußball-Drittligist Borussia Dortmund II hat es verpasst, sich für eine spielerisch sehr couragierte Leistung in Chemnitz zu belohnen. Bei der 1:3...
Fotos und Videos
article
7095852
Eine Aufbausaison
Eine Aufbausaison
$description$
http://www.derwesten.de/sport/lokalsport/dortmund/eine-aufbausaison-id7095852.html
2012-09-14 15:53
Dortmund