Ein Jahresstart voller Termine für die SGE und LG

Kurz nach Weihnachten blicken die Leichtathleten der SG Eintracht Ergste und der LG Schwerte mit Spannung auf das neue Jahr, das schon im Januar mit den ersten Hallenmeisterschaften aufwartet. Am 17. Januar finden in der Dortmunder Helmut-Körnig-Halle die Westfälischen Meisterschaften der Männer, Frauen und U18 statt.

Schwerte.. Ergstes erfolgreichster Leichtathlet der abgelaufenen Freiluftsaison, Tim Friedewald, wird bei den Männern über die 400 Meter an den Start gehen und strebt eine Zeit von unter 50 Sekunden an.Eine Runde weniger muss sein Trainingskollege Simon Scherbring (U18) absolvieren, der über die 200-Meter-Sprintstrecke an den Start geht. Außerdem will er im Weitsprung endlich die Sechs-Meter-Marke knacken.

Form testen

Ergstes Neuzugang Jule Ohlenforst, die im Herbst von der LG Schwerte zur SGE wechselte, wird in ihrem ersten Jugendjahr ihre Form über die 400 Meter testen. Zudem behält sich Ergstes Trainer Peter Matzerath vor, sowohl bei der weiblichen als auch bei der männlichen Jugend ein Staffelquartett über 4x200 Meter zu melden.

Von der LG Schwerte werden auch Michelle Jürgens und Jungjahrgang Benjamin Bablich antreten - beide über die harten 400 Meter. Sie haben die Qualis bereits. Bei Jürgens peilt Kunz eine Zeit um 61 Sekunden an, bei Bablich wünscht er sich eine 53 vor dem Komma. Und natürlich blickt Kunz auch auf die weibliche U18-Staffel.
Matzerath hat auch die Westdeutschen Hallenmeisterschaften am 1. Februar in Dortmund im Visier. Je nach Trainingszustand soll Friedewald nochmals im Einzel über die 400 Meter laufen und eine eventuelle 4x400-Meter-Staffel verstärken.

Auf die Westdeutschen freut sich auch Jürgens, die dank ihrer Bestzeit sicher dabei ist. Bereits am 10. Januar finden die Westfälischen U20-Jugendhallenmeisterschaften in Paderborn statt. Dort wird Ergstes Laurids Koster als Jungjahrgang über 800 Meter starten und auch Mitglied einer möglichen 4x200-Meter-Staffel sein.

Abschluss in Paderborn

Den Abschluss bilden die Westfälischen Schülerhallenmeisterschaften am 3. März in Paderborn. Vielversprechendstes Talent ist dabei Lina Wenzel (LG), die mit übersprungenen 1,53 Metern bei der W14 sicher dabei ist - zum ersten Mal. Sophie Boniface hat über 800 Meter die B-Norm stehen, will sich aber noch auf die A-Norm verbessern. Für Hannah Assion steht die B-Norm als Ziel. Michelle Grüll (SGE) möchte auch in der Halle über 300 Meter unter 46 Sekunden bleiben.