Druck, Sorgen und Träume beim BV Brambauer

Den Klassenerhalt in der Landesliga hat der BV Brambauer-Lünen in der eigenen Hand. Schließlich beträgt der Vorsprung auf die Hammer SpVg II zwei Punkte. Dennoch scheint vor dem letzten Spieltag vieles gegen den BVB zu sprechen. Denn in der Glückauf-Arena gastiert am Sonntag der TuS Sinsen, der auch zwingend gewinnen muss.

Brambauer.. Fußball-Landesliga 4, 30. Spieltag
BV Brambauer-Lünen - TuS 05 Sinsen
(So, 15 Uhr, Glückauf Arena, Am Freibad, 44536 Lünen)

Der TuS Sinsen muss wohl zwingend gewinnen, um im Fernduell mit Stuckenbusch (beim Tabellensechsten Ahaus) den zweiten Aufstiegsplatz zu verteidigen. Zugleich tritt BVB-Konkurrent Hamm in Gescher an. Das Schlusslicht hat bisher ganze zehn Punkte gesammelt.

"Sinsen hat aber auch Druck", weiß Brambauers Trainer Dirk Bördeling. "Und Halterns Sieg letzte Woche in Sinsen hat gezeigt, dass sie schlagbar sind", sagt der gesperrte Ersatzkapitän Dennis Köse. "Wir haben zu Hause Haltern geschlagen. Wieso also nicht auch Sinsen?" Köse verspricht: "Ich glaube an die Jungs. Ich werde sie von Außen so gut unterstützen, wie ich nur kann."

Bördeling verweist auf gute Heimspiele in der Rückserie, gegen Haltern (2:1), Hamm (0:0), Mesum (1:0) und Gescher (3:1). "Darauf bauen wir auf." Ihm ist bewusst, dass es aufgrund der Konstellation eine hektische Partie werden könnte: "Ich hoffe auf eine gute Schiedsrichterleistung. Das wird wichtig sein."

"Ich habe geträumt, dass wir gewinnen"

Das Hinspiel ging mit 2:1 an Sinsen. "Eine sehr gute Offensive, auch defensiv stabil", beschreibt Bördeling den Gegner. "Ähnlich wie Stuckenbusch." Dort war Brambauer vergangene Woche beim 0:1 mindestens auf Augenhöhe. "Wir hatten aber wieder nicht das Glück, in Führung zu gehen", so Bördeling. In der Druckphase müsse seinem Team das erste Tor gelingen. "Wir wollen uns endlich mal belohnen", sagt der Sportliche Leiter Werner Smuda.

Allerdings hat der BVB große Personalsorgen. Robert Botta, Vahit Yilmaz, Florian Kralani, Fabian Hillmeister, Dennis Köse und Marcel Bieber fallen aus. "Es kann personelle Überraschungen geben", sagt Bördeling. Und vielleicht helfen ja auch ganz andere Kräfte. "Ich habe geträumt, dass wir gewinnen", sagt nämlich der verletzte Kapitän Dennis Stolzenhoff. "Außerdem wollen mir die Jungs nicht meinen Geburtstag versauen." Stolzenhoff wird am Sonntag 31 Jahre alt.

Abstimmungsergebnis

Nicht so optimistisch zeigen sich die Fußballfans, die an unserer Umfrage teilgenommen haben. 3/4 der Teilnehmer gehen nicht davon aus, dass der BVB den Klassenerhalt packt. Hier das Ergebnis.

LIVETICKER
Wir berichten am Sonntag in einem Liveticker vom Heimspiel des BVB gegen Sinsen. Natürlich verraten wir Ihnen hier auch, wie sich die Hammer SpVg II beim SV Gescher schlägt.