Diese Teams glauben an ihre Chance auf den Titel

Alle vier noch im Turnier vertretenen Westfalenlisten rechnen sich Chancen aus, den Titel zu holen. In der Hammergruppe 4, in der sich der FC Brünninghausen mit dem ASC 09 und dem SV Brackel misst, wird es besonders schwierig.

Dortmund.. Westfalia Wickede zählt mittlerweile zu den ganz heißen Anwärtern auf den Hallentitel. Trainer Marko Schott relativiert diese Einschätzung: "Wir hatten ja keine richtig starken Gegner. Jetzt in der starken Gruppe mit Mengede 08/20 und Arminia Marten zeigt sich, wie viel das Wert ist." Der Coach will auf alle Fälle auf der Torwartposition etwas ändern.

Schymanietz kein Mann für die Halle

Was, will er diese Woche ausloten. Für die Halle nicht in Frage kommt Rückkehrer Roman Schymanietz. "Er war ohnehin nie der Hallenspieler", sagt Schott. "Er greift draußen wieder an." Schott bezeichnet die Rückkehr aber nicht als Goodwill-Aktion. "Roman muss sich wohlfühlen. Er will in Wickede nochmal Vollgas geben."

In der Hammergruppe 4 hat Brünninghausens TrainerAlexander Gockevielleicht noch zwei Asse im Ärmel. Womöglich ist Andreas Kluy, der Siegtorschütze des Vorjahres, wieder gesund. Zudem hofft Gocke auf die Spielberechtigung von Dominik Lipki. Gocke sagt: "Meine Mannschaft habe bislang gut gespielt, aber noch Luft nach oben."

Bezirksligist mit guten Eindrücken

Zwei Westfalenligisten treffen in der Gruppe 2 aufeinander. Mengede 08/20 bekommt es mit Westfalia Wickede zu tun. Auch Bezirksligist Arminia Marten habe bislang einen guten Eindruck hinterlassen. "Diese Gruppe hat es in sich", sagt Mengedes Hallen-Trainer Markus Gerwien. "Ich erwarte, dass wir physisch stark auftreten." Viele personelle Änderungen plant der Coach nicht. Gut möglich aber, dass Florian Schulz noch in den Kader rückt.
Der Kirchhörder SC präsentierte sich in Huckarde souverän. Ganz zufrieden war Trainer Adrian Alipour nur nicht mit dem Auftritt gegen Westrich.

ÖSG Viktoria nicht unterschätzen

Letztendlich meisterte sein Team aber auch den sicher. Zwar messen sich die Kirchhörder in ihrer Gruppe mit dem starken Landesligisten BSV Schüren, aber auch mit dem einzigen Kreisligisten der Endrunde, der ÖSG Viktoria. "Sie unterschätzen wir nicht", versichert Alipour. Alipour verzichtet auf seinen Einsatz und lässt entweder Georgios Tatsis oder Constantin Kesper spielen.