Die Titelkämpfe auf dem Feld starten Fronleichnam

Die Feldstadtmeisterschaften der Jugendfußballer starten an Fronleichnam. Zweieinhalb Wochen lang sucht der Nachwuchs Lünens in sieben Altersklassen seine besten Mannschaften. Den Anfang machen Jüngsten der G- und F-Jugend, bei denen es eine "freudige Überraschung" gibt.

Lünen.. Eine "freudige Überraschung" - so formuliert es Jörg Minnerup, Vorsitzender der Fachschaft Jugendfußball im Stadtsportverband: "Wir können diesmal auch in den jüngsten Altersklassen ein Siegerteam ermitteln." Das war bei den Hallenstadtmeisterschaften im Januar dieses Jahres nicht der Fall. Und auch im vergangenen Sommer hatten die Verantwortlichen die Finalspiele der G und F verlegen müssen, von BW Alstedde (Kreis Lüdinghausen) zum BV Lünen (Kreis Dortmund).

In diesem Jahr gehören beide Ausrichter dem Dortmunder Fußballkreis an. "Ich weiß nicht, wie die anderen Kreise reagiert hätten", so Minnerup. "Doch dem Kreis Dortmund ist es vor allem wichtig, dass die Kleinen alle denselben Preis bekommen." Das sei bei den Lüner Stadtmeisterschaften ohnehin der Fall. Es gibt Medaillen für alle beteiligten Spieler.

Turnier stand auf der Kippe

Als "hoch kompliziert" empfand Minnerup in diesem Jahr besonders die Erstellung eines Spielplans. Da die Saison der Senioren bis in den Juni reicht, war es schwierig, einen passenden Termin zu finden. "Darüber hinaus starten die Schulferien diesmal an einem Montag, statt mittwochs. Deswegen konnten wir auch das Wochenende davor nicht nutzen", befürchte Minnerup viele Urlauber.

"Die Stadtmeisterschaften standen so auf der Kippe", macht er klar. "Mit viel Trickserei und gutem Willen ist es aber dennoch gelungen, passende Termine zu finden." Er erhofft sich nun faire und tolle Spiele, "möglichst ohne hohe Kantersiege". Nicht teilnehmen wird in diesem Jahr die SG Gahmen, obwohl die SG Teams stellen könnte. "Die Kinder haben sich dagegen entschieden, teilzunehmen", folgte SG-Jugendleiterin Corinna Harder dem Wunsch der Kinder.

EURE FAVORITEN IN DIESER STUNDE