Der SV Lünen 08 verliert Auftakt knapp

Wasserball-Zweitligist SV Lünen 08 hat die Auftaktpartie in Rheinhausen denkbar knapp verloren. In einem Duell auf Augenhöhe fiel die Entscheidung am Samstagabend im letzten Abschnitt. Den gewannen die Duisburger Gastgeber 1:0 - und setzten sich so 8:7 durch.

LÜNEN.. Wasserball: 2. Liga
SV Rheinhausen - SV Lünen 08 8:7
(2:2; 1:2; 4:3; 1:0)


"Wir hätten hier mindestens einen Punkt mitnehmen können", sagte SVL-Trainer Jens Blomenkemper. Die Lüner waren überraschend mit Alex Kampmann angetreten. Der Führungsspieler wollte diese Saison kürzertreten, hielt sich zuletzt aber beim Erstliga-Aufsteiger SGW Leimen-Mannheim fit. "Er stand kurzfristig zur Verfügung. Und wenn die Chance besteht, Alex einzusetzen, dann muss er auch ins Wasser", so Blomenkemper.


Ersatztorwart Noah Koschmieder, dem Blomenkemper eine starke Form bescheinigt, verzichtete freiwillig auf die Kappe. So war ein Platz frei im Kader für Kampmann. Doch auch der Routinier konnte die Lüner nicht zum Sieg führen. Das größte Manko im Spiel der Gäste: die Torausbeute. "Da waren wir nicht zwingend genug", sagt Blomenkemper.

Vor allem im letzten Abschnitt ließ der SVL seine Möglichkeiten, hatte bei Latten- und Pfostentreffern allerdings auch Pech. Die Center Arne Borgschulze und Kevin Götze blieben gar komplett ohne Torerfolg. "Daran ist gut zu erkennen, was unser Problem war", so Lünens Trainer. Zudem bereitete Rheinhausens Thomas Sensen den Lünern Schwierigkeiten. Er erzielte fünf der acht SVR-Treffer.


Mit dem Auftritt seines Teams war Blomenkemper dennoch einverstanden: "Wir haben guten Wasserball gezeigt." Taktisch und technisch agierten die Lüner ansehnlicher. "Man muss aber nicht immer schön spielen, um zu gewinnen", weiß Lünens Trainer. Die unter Beweis gestellte Fitness seines Teams stimmt ihn für die weitere Saison zuversichtlich: "Wenn wir jetzt noch den Rhythmus finden, werden sich die Gegner noch wundern."


TEAM UND TORE
SVL:
Möllmann - A. Borgschulze, Hunke 1, T. Grochla 2, Kampmann, M. Harder 2, Bartmann 1, J. Grochla 1, Feldmann, Götze, Mowinkel, J. Borgschulze, Stähler