Das aktuelle Wetter NRW 8°C
Handball

Der OSC ist doppelt gewarnt

04.10.2012 | 20:05 Uhr
Der OSC ist doppelt gewarnt
Er fehlt am Freitag: Julius Webeling.Foto: Bodo Goeke

Der Rechenweg ist zwar ein anderer, wichtiger ist allerdings, dass das Endergebnis stimmt. 6:4 Punkte hatte sich OSC-Trainer Thorsten Stoschek als realistisches Ziel für seine Mannschaft vor der Herbstpause vorgenommen. Wohlwissend, dass der Start wegen der nicht unbedingt optimalen Vorbereitung etwas holprig werden würde. Das wurde er auch, sogar holpriger als vermutet – doch nach zwei Auftaktpleiten könnte der OSC am Freitagabend (20.15 Uhr, Halle Hacheney) das vorgebene Trainerziel doch noch erreichen. Voraussetzung: ein Sieg gegen den TV Schwitten.

Was sich nach einer leichteren Aufgabe anhört, gehören die Schwittener doch zum Kreis der Teams, die vermutlich gegen den Abstieg spielen werden. Andererseits: Am vergangenen Wochenende sorgten die Mendener, bei denen Tihomir Knez und Linkshänder Torsten Becker zu den Aktivposten gehören, für die größte Überraschung des Spieltags, sie besiegten den haushohen Favoriten Westerholt mit 32:29. „Wir sind also gleich doppelt gewarnt“, mahnt Thorsten Stoschek und erinnert an die Vorsaison. Das war es der OSC, der die Aufgabe in Schwitten auf die leichte Schulter nahm und mit einer unerwarteten Niederlage die Heimreise antrat. Wenn der OSC in der Nachbetrachtung der vergangenen Spielzeit unnötig verlorene Punkte sucht, die ihm den Aufstieg gekostet haben – die in Schwitten stehen ganz oben auf der Liste.

„Wir müssen Tempo vorlegen und den Druck über 60 Minuten hochhalten“, wünscht sich Stoschek für die Partie am Freitag. Soll heißen: den Aufwärtstrend der vergangenen Woche bestätigen. Fehlen werden dem OSC bei diesem Versuch Trainersohn Dan Stoschek (krank) und Julius Webeling, der privat verhindert ist.

Timm Becker



Kommentare
Aus dem Ressort
BVB 2 siegt im Kellerduell gegen Dutenhofen
Handball: 3. Liga
In der richtungsweisenden Drittliga-Partie der beiden noch sieglosen Handball-Kellerkinder Borussia Dortmund 2 und HSG Dutenhofen/Münchholzhausen sicherte sich das Team des Trainergespanns Dagmara Kowalska und Frank Moormann zwei ganz wichtige Zähler.
Eisadler thronen nach 12:2 weiterhin an der Tabellenspitze
Eishockey: Regionalliga
Auch die Wiehl Penguins konnten im Eissportzentrum an den Westfalenhallen den aktuellen Höhenflug des Eishockey-Regionalligisten Eisadler Dortmund nicht stoppen. Mit 12:2 (4:1, 4:0, 4:1) gewann das Team von EAD-Trainer Krystian Sikorski auch in dieser Höhe verdient und festigte die Tabellenführung.
TV Hörde holt bei Heimpremiere nur einen Punkt
Volleyball: 3. Liga
Bei der Premiere vor heimischen Publikum bestätigte "Teee" Slacanin eindrucksvoll ihren Ruf als Power-Frau. Dennoch reichte es für den Volleyball-Drittligisten TV Hörde nicht zum Sieg. Dem Post Telekom SV Aachen unterlag der TVH am Samstag mit 2:3 (25:16, 25:27, 25:23, 20:25, 13:15).
ASC gegen Erkenschwick - Mengede trifft auf Iserlohn
Amateurfussball:...
Am 10. Spieltag empfängt der ASC in der Oberliga die Gäste aus Erkenschwick. In der Westfalenliga 2 trifft Brünninghausen auf Holzwickede, Mengede empfängt Iserlohn und Wickede spielt gegen Marl-Hüls. Wir berichten ab 14.55 Uhr in einem Live-Ticker.
BVB-Frauen mit harter Arbeit zum 31:26
Handball 2. Bundesliga
Borussia Dortmunds Handball-Frauen haben am Samstagabend trotz der großen Personalnot ihre weiße Weste in der 2. Bundesliga gewahrt. 600 Zuschauer sahen in der Halle Wellinghofen gegen den SV Union Halle-Neustadt das erwartet enge Spiel, am Ende aber einen verdienten 31:26 (15:13)-Erfolg der...
Umfrage
Dortmund in der Krise - Kann der BVB seine Saisonziele noch erreichen?

Dortmund in der Krise - Kann der BVB seine Saisonziele noch erreichen?

 
Fotos und Videos