Der BV Brambauer bekommt knapp 8000 Euro

Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) hat den BV Brambauer-Lünen mit einem Scheck über 7900 Euro ausgezeichnet. Damit dankte der Verband dem BVB "für die leistungsorientierte Nachwuchsförderung" der Talente Erdinc Karakas und Sahin Kösecik.

Brambauer.. Die finanziellen Mittel aus dem DFB-Bonussystem muss der BVB zur weiteren Förderung des Jugendfußballs einsetzen. Brambauers Jugendleiter Lothar Zirwes, Geschäftsführer Rainer Manns und Jugendkoordinatorin Bianca Prieß nahmen den Scheck von Hermann Korfmacher, Präsident des Fußball- und Leichtathletikverbandes Westfalen (FLVW), im Sport-Centrum Kaiserau in Empfang.

"In den Amateurvereinen wird oftmals der so wichtige Grundstein für eine mögliche Karriere im Fußball gelegt", heißt es im Schreiben des FLVW an den BVB. Das Bonussystem soll diesen Aspekt berücksichtigen. Grundlage für die Berechnung ist der Einsatz der Nachwuchsspieler in den Junioren-Nationalmannschaften des DFB. Die Beträge berechnen sich nach der Dauer der Vereinszugehörigkeit der Nachwuchsspieler.

Sahin Kösecik ist 17 Jahre alt. Der Offensivspieler läuft für Borussia Dortmund auf und kam bislang in der U16-Nationalmannschaft des DFB zum Einsatz. Seine fußballerische Ausbildung genoss er genau wie Erdinc Karakas beim BV Brambauer-Lünen. Erdinc ist ebenfalls 17 Jahre alt. Er spielt aktuell für die U19 des VfL Bochum. Karakas ist Abwehrspieler - und hat bei vielen Top-Klubs schon reichlich Eindruck hinterlassen. Der FC Chelsea, Galatasaray und Fenerbahce Istanbul sowie RB Leipzig sollen sich für den Innenverteidiger interessieren.