BVB-Handball-Frauen starten in die Saison

Ildiko Barna weiß genau, was sie erwartet. "Frisch, beweglich, willig", so sollen die BVB-Frauen in die Zweitliga-Saison starten.Gegner ist am heutigen Samstag (19.30 Uhr) in der Halle Wellinghofen der TV Nellingen, sicher keine schlechte Adresse im Frauen-Handball.

Dortmund.. Und so meint die Trainerin der Borussia auch zu den Gästen: "Sie waren schon in der letzten Saison gut aufgestellt und haben sich noch einmal tüchtig verstärkt. Das wird eine harte Prüfung für uns."

"Noch sehr deprimiert"

Es war nicht ganz einfach, die Mannschaft des BVB in dieser Woche vorzubereiten. Erst der Kreuzbandriss von Friederike Lütz, dann die selbe Verletzung bei Petronela Kocazikova, "natürlich war die Truppe Anfang der Woche noch sehr deprimiert", betont Ildiko Barna. Mentale Aufbauarbeit war gefragt, "wir müssen gemeinsam versuchen, die Geschichte zu verkraften". Nun können Negativ-Erlebnisse ein Team auch gut zusammenschweißen. Und trotz der Ausfälle, das betont Ildiko Barna ausdrücklich, "haben wir noch eine Menge Qualität in der Mannschaft". Zumal sich der Kader auch wieder füllt: Natasa Kocevska hat ihre Verletzung überwunden, sie brennt auf einen Einsatz.

"Sie ist sehr erfahren"

"Natürlich braucht sie eine Zeit, um sich wieder in die Mannschaft komplett reinzuspielen", sagt Ildiko Barna, aber große Sorgen macht sie sich nicht: "Sie ist sehr erfahren, sie schafft das schnell".

Die Mannschaft, so die BVB-Trainerin, könne aus dem 32:23 im Pokal gegen Bensheim Auerbach eine Menge Zuversicht in die Meisterschaft mitnehmen. So sehr die beiden verletzten Spielrinnen auch fehlen werden, "wir haben das Potenzial, die Lücken zu füllen". Allerdings muss Sarah Everding Unterstützung bekommen als der offensive Part in der 5:1-Dekung. "Wir müssen die Aufgaben eben noch besser verteilen."

"Wollen einen guten Start in die Zweitliga-Saison"

Am heutigen Samstag gehe es darum, aus einer stabilen Abwehr heraus konzentriert und konsequent nach vorn zu spielen. "Wir wollen einen guten Start in die Zweitliga-Saison", sagt Ildiko Barna ganz entspannt. Wie? Frisch, beweglich, willig sein und spielen, eigentlich ganz einfach.