BVB-A-Junioren gewinnen Westfalenpokal

Der schwarzgelbe Jubel nach dem Abpfiff war riesengroß. Die A-Junioren des BVB sicherten sich am gestrigen Abend in Brackel vor 700 Zuschauern mit dem verdienten Triumph über den frischgebackenen deutschen Meister den westfälischen Pokal.

Dortmund.. A-Junioren-Westfalenpokal Borussia Dortmund - FC Schalke 04 3:1 (3:0)

Das Team des scheidenden Trainers Marc-Patrick Meister feierte nach dem unbefriedigenden fünften Platz in der Meisterschaft somit einen versöhnlichen Saisonausklang und qualifizierte sich mit dem Cup-Gewinn gleichzeitig zur nächsten Saison für den Wettbewerb auf DFB-Ebene.

Die Borussen erwischten die Schalker, die ohne die zwei erstligaerfahrenen Leroy Sane und Felix Platte antraten, gleich auf dem falschen Fuß. Eine platzierte Freistoßhereingabe von Kapitän Pascal Stenzel köpfte Abwehrspieler Lars Dietz bereits in der 3. Minute zum 1:0 ein.

Und es kam noch besser. Sören Dieckmann konnte vom Schalker Torwart wenig später nur elfmeterreif gebremst werden. Den fälligen Strafstoß verwandelte Pascal Stenzel sicher. Die Gäste zeigten sich sichtlich beeindruckt, fanden erst nach 30 Minuten besser ins Spiel und besaßen die Möglichkeiten zum Anschluss. Doch ausgerechnet in dieser Phase sorgte Lars Dietz nach einer Ecke mit seinem zweiten Kopfball-Treffer zum 3:0 kurz vor der Pause für die Vorentscheidung.

Der taktisch gut eingestellte BVB ließ nach dem Wechsel nichts mehr anbrennen. Das Team verabschiedete seinen zufriedenen Coach würdig: "Das war eine gute Leistung und auch in der Höhe absolut verdient."

BVB A: Reimann - Kurt (76. Schumacher), Mbende, L.Dietz - Gümüstas, Sauerland, N. Dietz, P. Stenzel (82. Aydogan), V. Stenzel - Alici (68. Arweiler), Dieckmann (87. Steinfeldt).
Tore: 1:0 L. Dietz (3.), 2:0 P. Stenzel FE (10.), 3:0 L.Dietz (42.), 3:1 (90.)

› Das letzte Spiel der B-Junioren des BVB gegen Preußen Münster findet nicht wie versehentlich berichtet am Sonntag um 11 Uhr, sondern um 13 Uhr in Brackel statt.