Busunus Kicker bekommen Tornetze vom BVB

Im ghanaischen Dorf Busunu spielen die Fußballer des Dorfes in Trikots des Selmer Ortsteil-Klubs GS Cappenberg - einer Kooperation sei Dank. Womit Cappenberg nicht helfen konnte: Tornetze. Wir hatten einen Aufruf gestartet und der war erfolgreich: Jetzt bekommen die Spieler in Ghana original Tornetze von Borussia Dortmund.

Cappenberg.. Gerd Sennekamp vom "Ghana Aktionskreis" konnte sich seine Spender am Ende aussuchen. Der Lüner SV bot seine Hilfe an, darüber hinaus meldete sich aber auch Marco Rühmann von der BVB-Stiftung "leuchte auf". Und wenn Borussia Dortmund sich meldet, dann ist der Fall klar.

Unser Aufruf kam genau zur rechten Zeit: Auf dem Trainingsgelände des BVB in Brackel wurden für die Fußballprofis neue Tornetze angeschafft. Die alten finden nun ihren Weg nach Ghana. Am Montagnachmittag wird Gerd Sennekamp die Netze entgegennehmen. Ostern starten sie dann ihre Reise Richtung Afrika.

Neben den beiden Vereinen meldete sich spontan auch der Dortmunder Autor Sascha Bisley. Er suchte direkt den Kontakt zu Gerd Sennekamp und sagte zu, einen Satz Tornetze zu kaufen und zu spenden. Für Gerd Sennekamp umso erfreulicher: Er weiß, dass nicht nur in Busunus Dorfkicker Tornetze brauchen. Auch in einer nahen Berufsschule würde man sich darüber freuen.

16-jährige Partnerschaft
Zwischen der Cappenberger Kirchengemeinde St. Johannes und der katholischen Kirchengemeinde St. Peter Canisius in Busunu besteht schon seit 16 Jahren eine Partnerschaft. Mehrfach konnten bislang die Kicker von GS Cappenberg Trikots nach Ghana schicken - mit Tornetzen konnte Cappenberg jedoch nicht dienen.