Das aktuelle Wetter NRW 6°C
Fußball-Westfalenliga

Brünninghausen baut Vorsprung aus

11.11.2012 | 18:33 Uhr
Brünninghausen baut Vorsprung aus
Brünninghausens Tim Habott (rechts) setzte beim Stande von 2:0 einen Foulelfmeter an den Pfosten. Links Raimund Büth, in der Mitte Mengedes Fabian Pfennigstorf.Foto: Bodo Goeke

Während der ASC in Erndtebrück patzte, erfüllte der FC Brünninghausen eine Woche vor dem Duell im Waldstadion seine Pflicht. Mit dem 2:0 (1:0)-Erfolg gegen Mengede 08/20 bauten die Jungs von Frank Eigenwillig ihren Vorsprung in der Tabelle auf vier Punkte aus und sorgten bei ihrem Trainer an dessen erstem Hochzeitstag für die rechte Jubelstimmung.

„Jetzt freuen wir uns auf ein tolles Derby“, hatte Eigenwillig den Blick bereits nach vorne gerichtet. Doch bis der Tabellenführer die Basis für dieses Topduell geschaffen hatte, musste er sich ziemlich strecken. „Es war das erwartete Geduldsspiel“, erkannte der FCB-Trainer die über weite Strecken gute Leistung der Gäste neidlos an.

Mengede hatte dem Favoriten mit einem taktisch klugen und disziplinierten Auftritt eine knappe Stunde lang Probleme bereitet und durch geschicktes Verschieben und permanentes Stören schon im Mittelfeld keinen Druck der Gastgeber aufkommen lassen. Selbst vom zu diesem Zeitpunkt überraschenden 1:0 durch Paul Polok (33.) ließen sie sich nicht irritieren. Erst nach dem 17. Saisontreffer von Florian Gondrum (53.) war ihr Widerstand gebrochen.

Bis dahin war Mengede absolut gleichwertig. „Wir hatten sogar die große Chance zur Führung“, trauerte Mario Plechaty jener Szene in der 30. Minute nach, als Robin Dieckmann nach Steilpass von Fabian Pfennigstorf mit einem schlecht angesetzten Heber an Sascha Piontek gescheitert war. „Mit dem 1:0 im Rücken wäre Brünninghausen zu packen gewesen“, war Mengedes Trainer untröstlich. Dass es nicht so kam, lag auch an den teilweise groben Patzern in der Defensive der Gäste. „Beide Tore“, so Plechaty, „hätten einfach nicht fallen dürfen. Da haben wir es Brünninghausen leicht gemacht.“

Gondrums Treffer sorgte dann aber für klare Verhältnisse. Mengede war komplett raus aus dem von Brünninghausen jetzt deutlich dominierten Spiel. Dass der FCB beste Gelegenheiten, das Ergebnis auszubauen, zum Teil fahrlässig vergab, behagte Eigenwillig weniger. Die größte Chance zum 3:0 hatte Tim Harbott ausgelassen, als er nach Foul von Dirk Jankowski an Christian Wazian einen Strafstoß an den Pfosten setzte (73.).

STIMMEN ZUM SPIEL

Paul Polok: „Beim ersten Einsatz in der Startelf gibt es nichts Schöneres als ein Tor. Da ich die ganze Vorbereitung gefehlt habe, bin ich von der Kraft her noch nicht bei 100 Prozent. Ich werde aber weiter Gas geben.“

Florian Gondrum: „Das war ein glanzloser, aber verdienter Sieg. Phasenweise war das nicht top von uns. Mengede hat am Ende krasse Fehler gemacht, da hätten wir höher gewinnen müssen.“

Andreas Uphues: „Es war ein Spiel auf Augenhöhe. Wir müssen in Führung gehen, dann läuft das ganz anders. Nach der Halbzeit machen wir auf und bekommen das 2:0. Gegen den Tabellenführer dreht man ein solches Spiel dann nicht mehr so leicht.“

Freddy Nolte: „Heute konnte man sehen, warum Brünninghausen oben steht und wir unten. Zu Beginn hatten wir die klar besseren Chancen.“

Udo Stark



Kommentare
Aus dem Ressort
Lammerding-Kaufmann erhält Goldene Ehrennadel
Basketball
Alles eine Frage der Sichtweise. Jörg Rüppel, der Vorstandsvorsitzende des Stadtsportbundes, stellte eine verblüffende Bilanz auf. "Wenn ich das alles zusammenrechne", begann er die Aufzählung aller sportlichen und ehrenamtlichen Tätigkeiten, "dann müssten Sie jetzt 136 Jahre alt sein."
Verband besteht auf Umsetzung der neuen Regeln
31....
Der Fußball- und Leichtathletik-Verband Westfalen (FLVW) stellt neue, einheitliche Hallenfußball-Regeln auf und der Dortmunder Fußballkreis macht nicht mit. So einfach aber wird das nicht. "Was für einen gilt, gilt für alle", sagt der Vizepräsident Fußball des FLVW, Manfred Schnieders.
Cristof Neuhaus dominiert am Flamingoteich
Leichtathletik: 49....
Fast 500 Langstreckler traten zum 49. Parklauf des TSC Eintracht "Rund um den Fernsehturm" an und sorgten mit ihren Fans am Flamingoteich für tolle Stimmung. Die Königsstrecke von 10 000 Metern beherrschte Vorjahressieger Christof Neuhaus (LG Olympia) nach Belieben.
Keine Änderungen - Futsal bleibt vor der Tür
31....
Der Fußball- und Leichtathletik-Verband Westfalen (FLVW) will den Hallenfußball in der Region komplett auf die internationale Version namens Futsal trimmen. Entsprechende Beschlüsse wurden längst gefasst. In Dortmund will der Fußballkreis allerdings nur bedingt mitziehen.
Keilerei beendet Kreispokal-Endspiel der B-Juniorinnen
Partie abgebrochen
Eine Keilerei mit Spielern und Zuschauern beendete gestern Abend das Fußball-Kreispokal-Finale der B-Juniorinnen zwischen dem SV Berghofen und dem SF Ay Yildiz Derne. Nach 61 von 80 zu spielenden Minuten brach Schiedsrichter Thorsten Labudde die Partie beim Stande von 1:0 für Berghofen ab.
Umfrage
Jermaine Jones hat auf Twitter mit Horst Heldt abgerechnet. Peinliche Aktion oder berechtigte Kritik?

Jermaine Jones hat auf Twitter mit Horst Heldt abgerechnet. Peinliche Aktion oder berechtigte Kritik?

 
Fotos und Videos
Handball, 2. Bundesliga: BVB - TV Beyeröhde 34:20 (16:10)
Bildgalerie
Fotostrecke
Die besten Bilder der Stadtmeisterschaften im Jugendhandball
Bildgalerie
Fotostrecke