Brambauer hat die Meisterschaft selbst in der Hand

Den Oberliga-Wasserballer der SGW SC RE/SV Brambauer winkt die Rückkehr in die 2. Liga. Dafür müsste die SGW aber ihre letzten drei Saisonspiele gewinnen. Der Anfang soll am Samstagabend beim Aachener SV gemacht werden.

Brambauer.. Wasserball-Oberliga
Aachener SV - SGW SC RE/SV Brambauer
(Sa, 19.40 Uhr, Schwimmhalle Ost, Josefsplatz 8, Aachen)

Spitzenreiter SV Duisburg II hat gegenüber der SGW (25:5-Punkte) zwar vier Zähler Vorsprung (29:5-Punkte), dafür aber bereits zwei Spiele mehr bestritten. "Wir haben es in eigener Hand, haben noch zwei Partien weniger absolviert. Wenn wir unsere letzten drei Begegnungen gewinnen, nehmen wir den Aufstieg natürlich gerne an", sagt Kapitän Kristian Berg.

Allerdings soll zunächst von Spiel zu Spiel geschaut werden. Die Partie beim Aachener SV ist die weiteste Auswärtsfahrt. Die SGW muss dort in einem kleinen Becken antreten. "Für uns natürlich eine Umstellung", macht sich Berg nichts vor.
Dennoch ist er guter Dinge: "Wenn wir unsere Konter noch präziser ausspielen, dann bin ich mir sicher, dass wir das Spiel gewinnen werden."

Personell sieht es allerdings nicht gut aus. Arbeitsbedingt fallen Henning Kohle, Thomas Batt und David Kosmalla aus. Trainer Björn Blank wird aber ein konkurrenzfähiges Team ins Becken schicken können.

EURE FAVORITEN IN DIESER STUNDE