Das aktuelle Wetter NRW 8°C
Basketball

Bereit zum Neuanfang

12.09.2012 | 19:42 Uhr
Bereit zum Neuanfang

Der „neue SVD 49“ beginnt seinen kleinen Neuanfang nach dem Rückzug der Erst-Regionalliga-Mannschaft aus finanziellen Gründen in der 2. Regionalliga. „Durch die Finanzsituation sind wir nun auf junge und hungrige Spieler angewiesen, haben mit der U18 in der NRW-Liga aber auch eine gute Basis, um Eigengewächse an den Seniorenbereich heranzuführen“, erklärt SVD-Trainer Sebastian Mlynarski. Und die Neuzugänge passen dann auch allesamt in die Kategorie „talentierter Nachwuchs“. Jan Dankmeyer, Max Isenberg und der aktuell noch verletzte ehemalige Juniorbasket Jonas Kehse tragen in diese Spielzeit das Derner Dress. „Mit diesem jungen Kader wollen wir einen guten Tabellenplatz holen, vor allem mit dem Abstieg nichts zu tun haben“, definiert Mlynarski das erste Saisonziel. Es gibt aber noch eine zweite Aufgabe für den Trainer, dem neben den Youngstern die Hälfte des Stammkaders aus der Vorsaison erhalten geblieben ist. „Genauso wichtig ist die Weiterentwicklung der jungen Akteure und dass wir als Team weiterhin Spaß am Spiel haben“, will Mlynarski wieder auf die alten SVD-Tugenden Kampf, Aggressivität und Siegeswille setzen.

In den ersten drei Begegnungen bis zur ersten Spielpause über die Herbstferien dürfen die 49ers zwei Mal in der Brügmann-Halle ran. Zum Auftakt kommt der TV Ibbenbüren und am dritten Spieltag der SC Borchen nach Dortmund. Dazwischen liegt die schwierige Auswärtsaufgabe bei der Reserve des Zweitbundesligisten Paderborn. „Über Ibbenbüren ist nahezu nichts bekannt und die Borchener sind auf Grund ihrer körperbetonten Spielweise ein unangenehmer Gegner, doch in dieser ausgeglichenen Liga sollte man tunlichst seine Heimspiele gewinnen“, hofft Coach Mlynarski.

 Zugänge:Jan Dankmeyer (Capone Düsseldorf), Max Isenberg (Baskets Lüdenscheid), Jonas Kehse (ASC), Julian Jasinski (VfL AstroStars Bochum).

Abgänge: Christoffer Ihnen (2. Mannschaft), Niklas Geske (AstroStars Bochum), David Feldmann (Telekom Baskets Bonn II).

Kader: Marvin Armbruster, Kevin Bode, Patrick Breuker-Kreikmann, Jan Dankmeyer, Max Isenberg, Julian Jasinski, Jonas Kehse, Tim Kroll, Lucas Lages, Thomas Ricks, Ramiro Pomare, Christian Waniek. Erweiterter Kader: Felix Engelskind, Simon Lauersdorf. Trainer: Sebastian Mlynarski.

Volker Ohm



Kommentare
Aus dem Ressort
OSC will Spitze verteidigen - Höchsten gegen Ferndorf
Handball: Verbandsliga
Mit Heimspielen begeben sich die beiden Verbandsligisten auf die Zielgerade bis zum Jahresende. Der OSC Dortmund benötigt gegen den Gast aus Recklinghausen Punkte im Titelrennen, Borussia Höchsten hingegen gegen Ferndorf im Abstiegskampf.
Lammerding-Kaufmann erhält Goldene Ehrennadel
Basketball
Alles eine Frage der Sichtweise. Jörg Rüppel, der Vorstandsvorsitzende des Stadtsportbundes, stellte eine verblüffende Bilanz auf. "Wenn ich das alles zusammenrechne", begann er die Aufzählung aller sportlichen und ehrenamtlichen Tätigkeiten, "dann müssten Sie jetzt 136 Jahre alt sein."
Verband besteht auf Umsetzung der neuen Regeln
31....
Der Fußball- und Leichtathletik-Verband Westfalen (FLVW) stellt neue, einheitliche Hallenfußball-Regeln auf und der Dortmunder Fußballkreis macht nicht mit. So einfach aber wird das nicht. "Was für einen gilt, gilt für alle", sagt der Vizepräsident Fußball des FLVW, Manfred Schnieders.
Cristof Neuhaus dominiert am Flamingoteich
Leichtathletik: 49....
Fast 500 Langstreckler traten zum 49. Parklauf des TSC Eintracht "Rund um den Fernsehturm" an und sorgten mit ihren Fans am Flamingoteich für tolle Stimmung. Die Königsstrecke von 10 000 Metern beherrschte Vorjahressieger Christof Neuhaus (LG Olympia) nach Belieben.
Keine Änderungen - Futsal bleibt vor der Tür
31....
Der Fußball- und Leichtathletik-Verband Westfalen (FLVW) will den Hallenfußball in der Region komplett auf die internationale Version namens Futsal trimmen. Entsprechende Beschlüsse wurden längst gefasst. In Dortmund will der Fußballkreis allerdings nur bedingt mitziehen.
Umfrage
Jermaine Jones hat auf Twitter mit Horst Heldt abgerechnet. Peinliche Aktion oder berechtigte Kritik?

Jermaine Jones hat auf Twitter mit Horst Heldt abgerechnet. Peinliche Aktion oder berechtigte Kritik?

 
Fotos und Videos
Handball, 2. Bundesliga: BVB - TV Beyeröhde 34:20 (16:10)
Bildgalerie
Fotostrecke
Die besten Bilder der Stadtmeisterschaften im Jugendhandball
Bildgalerie
Fotostrecke