Berchum/Garenfeld schießt Herdecke ab

Der SC Berchum/Garenfeld gewann dank einer starken zweiten Halbzeit das Spiel gegen die TSG Herdecke mit 4:0. Die erste Halbzeit im Garenfelder Waldstadion war sehr ereignisarm und bot nur wenig fußballerische Höhepunkte. Dafür wurde das Spiel in den zweiten 45 Minuten umso rasanter.

Garenfeld.. Bezirksliga
SC Berchum/Garenfeld - TSG Herdecke 4:0 (0:0)

Fünf Minuten vor der Pause hatte Sandi Delkic die Nase voll und schoss einen Freistoß aus 25 Metern mit Vollspann Richtung Gästegehäuse, doch Beinsen konnte per Fuß klären - die erste sehenswerte Aktion im Spiel. In der Pause musste dann Frank Henes die richtigen Worte gefunden haben, denn sein Team bot nun attraktiven Offensivfußball an und stand hinten weiter sicher.

Die Belohnung folgte dann per Doppelschlag: In der 53. Minute kam Liodis im Strafraum zu Fall und Delkic verwandelte den fälligen Elfmeter sicher unten links. Als vier Minuten später Smajic nach starker Vorarbeit von Ntontos zum 2:0 vollendete, war die Vorentscheidung gefallen. Die Gastgeber drückten, angetrieben von ihrem Trainer Frank Henes, weiter auf das Gaspedal. Schließlich war es für Henes ein Aufeinandertreffen mit dem Ex-Verein.

In den letzten zwanzig Minuten glänzten dann die Einwechselspieler Eisel und Kunz. Eisel flankte an den zweiten Pfosten zu Liodis und dieser köpfte zum 3:0 ein (72.). Bezeichnend für die schwachen Offensivaktionen der Gäste war der Handelfmeter von Klasvogt: Er schob den Ball links am Pfosten vorbei (87.). In der letzten Minute kam dann der andere Einwechselspieler zum Vorschein: Der starke Smajic passte Kunz in den Lauf, dieser tanzte einen Verteidiger aus und schob den Ball zum verdienten 4:0-Endstand ein. Damit bleibt die TSG Herdecke im Abstiegsrennen und Frank Henes feierte einen Sieg gegen den Ex-Verein.

TEAM UND TORE
Berchum/Garenfeld:
Patrick Stein, Jan Bormann, Florian Zelder, Nikolaos Liodis (76. Christian Tewes), Patrick Höppe, Georgios Ntontos, Lasse Jochheim (69. Daniel Eisel), Hüseyin Iskanli (60. Vladimir Kunz), Sandi Delkic, Alexander Escher, Amir Smajic.
Tore: 1:0 Delkic (53.), 2:0 Smajic (57.), 3:0 Liodis (72.), 4:0 Kunz (89.).

Der Tabellenletzte VTS Iserlohn hat seine Bezirksliga-Mannschaft vom Spielbetrieb abgemeldet. Alle ausstehenden Partien des VTS werden mit 2:0 für die gegnerischen Mannschaften gewertet. Das betrifft noch direkt die SpVg. Hagen 1911, den SC Berchum/Garenfeld und den FSV Gevelsberg.