Beim Geisecker SV überwiegt die Enttäuschung

Zufrieden ist mit dieser Saison beim Geisecker SV wohl niemand. Denn schlechter als auf dem zwölften Platz haben die "Kleeblätter" seit ihrem Abstieg aus der Landesliga 2002 nie abgeschnitten. Immerhin schrammte das Team von Trainer Gregor Podeschwa noch knapp am Abstieg aus der Bezirksliga vorbei.

Schwerte.. Der Trainer konnte sich über den Endspurt, der den Klassenerhalt sicherte, jedoch nur bedingt freuen. "Ich hatte da immer noch unsere Saisonziele vor Augen, da überwiegt ganz klar die Enttäuschung", erklärt Podeschwa.

Diese Ziele waren nach einem dritten Platz aus der Vorsaison und dem neuen Kunstrasen am Buschkampweg recht hoch gesteckt. Dementsprechend ernüchtert waren die Geisecker, zur Winterpause immerhin noch Neunter, dann auch, als sie sich sieben Spieltage vor Schluss auf einmal auf einem Abstiegsplatz wiederfanden.