Das aktuelle Wetter NRW 11°C
DFB-Pokal

Aus für TuS Eving beim Lüner SV

05.08.2012 | 19:34 Uhr
Funktionen
Aus für TuS Eving beim Lüner SV
Nichts zu holen gab es für den TuS Eving bei der 0:3-Schlappe in Lünen.

Keine Pokalrunde ohne Überraschung. Im Achtelfinale des Wettbewerbs auf Kreisebene ist mit dem TuS Eving ein weiterer Westfalenligist ausgeschieden. Somit sind nur noch die Westfalenligisten Mengede 08/20 und Westfalia Wickede im Wettbewerb.

Lüner SV - TuS Eving 3:0. - „Das war heute eine mittlere Katastrophe“, kommentierte Spielertrainer Dimitrios Kalpakidis den Auftritt seiner Mannschaft beim Landesligaaufsteiger. „Wir haben als Mannschaft nicht funktioniert und keine Zeikämpfe angenommen“, berichtete der Coach, der allerdings nur 13 Spieler zur Verfügung hatte. Mit Parossa, Erzen, Lmcademali, Bouasker und Bouzerda fehlten wichtige Stützen.

TuS Bövinghausen - Westfalia Wickede 2:7. - Es war ein ungleiches Duell, so dass sich eine einseitige Partie entwickelte. Trainer Marko Schott fand aber dennoch ein Haar in der Suppe und übte Kritik an den beiden Gegentoren, die aus seiner Sicht nie hätten fallen dürfen. Daniel Steinacker mit einem Doppelpack sowie Schrade, Toetz, Moreira, Schymanietz und Lipki trugen sich in die Torschützenliste ein.

SC Husen-Kurl - Kirchhörder SC 1:4. - Als zu hoch bezeichnete Husens Trainer Jörg Lange die Niederlage gegen den Landesligaaufsteiger. Er sah ein ausgeglichenes Spiel, in dem Kirchhörde durch Sven Spießberg in Führung ging. Gerrit Rohner glich zum 1:1 aus (57.). „Beim erneuten Führungstreffer (65.) war der Ball nicht hinter Linie“, haderte der Coach mit der Schiedsrichterentscheidung beim Treffer von Sundi Gomez. KSC-Trainer Adrian Alipour war mit dem Auftritt seines Teams zufrieden und gab zu, „dass uns Husen alles abverlangt hat.“ Kurz vor dem Ende dann noch zwei KSC-Tore von Kevin Franzen und Dominik Behrendt.

Hombrucher SV - TuS Körne ausgefallen. - Der Schiedsrichter sagte kurzfristig krankheitsbedingt ab. Das Spiel wurde für Dienstag, 19.30 Uhr, neu angesetzt.

RW Bodelschwingh - SG Gahmen 1:2. - Trotz drückender Überlegenheit und einer Vielzahl bester Tormöglichkeiten reichte es für RW nicht zum Sieg. Zwei Standardsituationen brachten die Gäste mit 2:0 in Führung, ehe Christoph Malke der Anschlusstreffer gelang (75.). Der anschließende Sturmlauf brachte nichts mehr ein.

Kommentare
Aus dem Ressort
Eisadler wollen sich von Luchsen nicht bremsen lassen
Eishockey: Regionalliga
Es ist ein Gefühl, als ob jemand den Wiederholungsknopf drückt: Wie schon am vergangenen Sonntag empfangen die Eisadler Dortmund am Freitag (20 Uhr)...
Schnitzmeier beendet Profi-Karriere mit 24 Jahren
Radsport
Aus dem Bauch heraus hat Anna-Bianca Schnitzmeier diese Entscheidung nicht getroffen. "Zwei Monate" habe sie mit sich gerungen, gibt die 24-jährige...
BVB verpflichtet Ex-Nationalspielerin Richter
Handball: 2. Bundesliga
Den vielen schlechten Nachrichten folgte am Mittwoch eine gute: Der BVB hat auf die zahlreichen Verletzungen reagiert und Sabrina Richter (geb....
Dortmunder Frauen beenden Hinrunde auf Abstiegsplätzen
Handball: 3. Liga West
Dortmunds Drittligafrauen verabschiedeten sich am letzten Wochenende in die Weihnachtsferien und beendeten gleichzeitig die erste Serie der Saison....
OSC spielt oben mit - Höchsten im Keller
Handball: Verbandsliga 2
Mit unterschiedlichen Befindlichkeiten haben sich Dortmunds ranghöchste Handball-Männer in der Verbandsliga am vergangenen Wochenende in die...
Fotos und Videos
Handball, 2. Bundesliga: BVB - SV Allensbach 33:22 (17:10)
Bildgalerie
Fotostrecke
Handball, 2. Bundesliga: HSG Bensheim-Auerbach - BVB 26:26 (10:12)
Bildgalerie
Fotostrecke