Das aktuelle Wetter NRW 7°C
DFB-Pokal

Aus für TuS Eving beim Lüner SV

05.08.2012 | 19:34 Uhr
Aus für TuS Eving beim Lüner SV
Nichts zu holen gab es für den TuS Eving bei der 0:3-Schlappe in Lünen.

Keine Pokalrunde ohne Überraschung. Im Achtelfinale des Wettbewerbs auf Kreisebene ist mit dem TuS Eving ein weiterer Westfalenligist ausgeschieden. Somit sind nur noch die Westfalenligisten Mengede 08/20 und Westfalia Wickede im Wettbewerb.

Lüner SV - TuS Eving 3:0. - „Das war heute eine mittlere Katastrophe“, kommentierte Spielertrainer Dimitrios Kalpakidis den Auftritt seiner Mannschaft beim Landesligaaufsteiger. „Wir haben als Mannschaft nicht funktioniert und keine Zeikämpfe angenommen“, berichtete der Coach, der allerdings nur 13 Spieler zur Verfügung hatte. Mit Parossa, Erzen, Lmcademali, Bouasker und Bouzerda fehlten wichtige Stützen.

TuS Bövinghausen - Westfalia Wickede 2:7. - Es war ein ungleiches Duell, so dass sich eine einseitige Partie entwickelte. Trainer Marko Schott fand aber dennoch ein Haar in der Suppe und übte Kritik an den beiden Gegentoren, die aus seiner Sicht nie hätten fallen dürfen. Daniel Steinacker mit einem Doppelpack sowie Schrade, Toetz, Moreira, Schymanietz und Lipki trugen sich in die Torschützenliste ein.

SC Husen-Kurl - Kirchhörder SC 1:4. - Als zu hoch bezeichnete Husens Trainer Jörg Lange die Niederlage gegen den Landesligaaufsteiger. Er sah ein ausgeglichenes Spiel, in dem Kirchhörde durch Sven Spießberg in Führung ging. Gerrit Rohner glich zum 1:1 aus (57.). „Beim erneuten Führungstreffer (65.) war der Ball nicht hinter Linie“, haderte der Coach mit der Schiedsrichterentscheidung beim Treffer von Sundi Gomez. KSC-Trainer Adrian Alipour war mit dem Auftritt seines Teams zufrieden und gab zu, „dass uns Husen alles abverlangt hat.“ Kurz vor dem Ende dann noch zwei KSC-Tore von Kevin Franzen und Dominik Behrendt.

Hombrucher SV - TuS Körne ausgefallen. - Der Schiedsrichter sagte kurzfristig krankheitsbedingt ab. Das Spiel wurde für Dienstag, 19.30 Uhr, neu angesetzt.

RW Bodelschwingh - SG Gahmen 1:2. - Trotz drückender Überlegenheit und einer Vielzahl bester Tormöglichkeiten reichte es für RW nicht zum Sieg. Zwei Standardsituationen brachten die Gäste mit 2:0 in Führung, ehe Christoph Malke der Anschlusstreffer gelang (75.). Der anschließende Sturmlauf brachte nichts mehr ein.



Kommentare
Aus dem Ressort
BVB-Frauen mit 34:20-Pflichtsieg gegen Beyeröhde
Handball: 2. Bundesliga
Die Handball-Frauen von Borussia Dortmund haben die Hürde TV Beyeröhde problemlos übersprungen. Der BVB siegte am Samstagabend in der Halle Wellinghofen mit 34:20 (16:10) und bleibt Tabellenzweiter.
BVB-Frauen vor Pflichtaufgabe gegen Beyeröhde
Handball: 2. Bundesliga
Es ist wie ein Wunder, findet Trainerin Ildiko Barna. Die BVB-Frauen trotzen den Verletzungssorgen und sind mittendrin im Aufstiegskampf der 2. Bundesliga. Nach dem Sieg im Top-Spiel gegen Zwickau kletterte Dortmund zwischenzeitlich sogar auf Platz eins. Dagegen scheint das Heimspiel gegen TV...
Hier gibt es alle Ansetzungen der Dortmunder Klubs
Amateurfußball
Am Wochenende steht in den Amateurfußball-Ligen der 15. Spieltag der Saison 2014/15 auf dem Programm. In unserer Übersicht finden Sie alle Ansetzungen mit Dortmunder Beteiligung - von der Ober- bis zu Bezirksliga.
Eisadler sind bereit für die Oberliga
Eishockey
52,93 Prozent unserer Leser haben Christian Gose im Oktober zum ersten Eisadler der Saison gewählt. Im Interview mit Tobias Jöhren spricht Gose über seine vielen Tore, seine vielen Strafzeiten und darüber, was mit den Eisadlern möglich ist.
Schock nach Sperre der Brügmann-Sporthallen
Vereine ratlos
Die Stadt muss erneut improvisieren, um Flüchtlinge unterzubringen: Ab Montag sollen die Brügmann-Sporthallen zwischen Born- und Brügmannstraße als Notunterkunft genutzt werden. Für die betroffenen Vereine ist es ein "schwerer Schlag".
Umfrage
Sechs Tabellenplätze und fünf Punkte Rückstand: Ist der BVB im Spiel beim SC Paderborn nur Außenseiter?

Sechs Tabellenplätze und fünf Punkte Rückstand: Ist der BVB im Spiel beim SC Paderborn nur Außenseiter?

So haben unsere Leser abgestimmt

Warum nicht? Nach elf Spieltagen lügt die Tabelle nicht mehr.
19%
Die Chancen stehen fifty-fity.
28%
Paderborn? Alles andere als ein klarer BVB-Sieg wäre eine große Überraschung.
52%
909 abgegebene Stimmen
 
Fotos und Videos