Das aktuelle Wetter NRW 2°C
Amateurfußball

Aufsteiger RW Bodelschwingh will die Euphorie mitnehmen

02.08.2012 | 17:31 Uhr
Funktionen
Aufsteiger RW Bodelschwingh will die Euphorie mitnehmen
v. l.: Trainer Eckehard Eigenwillig, Christian Nowak, Christoph Malke, Jürgen Dittberner (Sportl. Leiter). Vorne, v. l.: Tili Ethirmanasingam und Erdem Ertürk.

Bezirksliga-Neuling RW Bodelschwingh hat nun auch offiziell die Saison eröffnet. Nach dem souveränen Aufstieg wollen die Rot-Weißen die Euphorie mit in die neue Spielzeit nehmen.

Die Abgänge von Heinrich Wottschel (Armina Marten), Sven Scheuer (SuS Merklinde), Timo Biniak und Markus Gronemeyer (beide Germania Westerfilde) sowie Markus Wengelnik (hört auf) denken die Verantwortlichen, mit Tili Ethirmanasingam (VfB Weddinghofen), Christian Nowak (SV Dingen), Christoph Malke (VfB Waltrop) sowie Erdem Ertürk (VfB Waltrop A-Jugend) gut kompensiert zu haben.

„Aufgrund der personellen Veränderungen werden wir allerdings ein etwas anderes System spielen. Ich denke, wir werden dadurch kompakter stehen“, gibt Eckehard Eigenwillig einen Einblick in seine Planungen.

Zahlreiche Testspiele haben seine Mannen im Rahmen der Vorbereitung bestritten. Die meisten Ergebnisse waren positiv. „Dabei hat man ebenso wie in den Trainingseinheiten gesehen, dass die Neuen schon recht gut integriert sind“, ist der Coach zufrieden.

Trotzdem backt der Aufsteiger kleinere Brötchen. „Die Liga ist völliges Neuland für uns. Wir nehmen es wie es kommt. Unser Ziel ist ganz klar der Klassenverbleib“, so Eigenwillig, der eine schwere Saison auf sein Team und sich zukommen sieht. „Wir haben aber sicherlich keine Angst“, betont der Trainer, „für uns ist das eine echte Herausforderung. Wichtig wird es sein, gut aus den Startlöchern zu kommen.

Reizvolle Nachbarschaftsduelle

Durch die neue Ligenstruktur in Westfalen können sich die Bodelschwingher nur noch auf zwei Dortmunder Derbys pro Halbserie freuen: das erste Lokalduell steigt am 23. September beim TuS Eichlinghofen, das zweite am 7. Oktober bei Mitaufsteiger FC Brünninghausen II. Beide Spiele sind mit einem relativ weiten Anreiseweg verbunden. Da haben die Duelle gegen Wacker Obercastrop, SuS Merklinde oder auch Blau-Gelb Schwerin schon eher Derbycharakter. Gleich zum Saisonstart am 19. August kommt es daheim zum Vergleich mit Schwerin, dem Vizemeister der vergangenen Saison in der Gruppe 15.

Kommentare
Aus dem Ressort
ASC 09 unterliegt HSG Gedern-Nidda deutlich
Handball: 3. Liga West
Ohne seine verletzte Spielmacherin Nicol Bojda war der abstiegsgefärdete Aufsteiger aus Aplerbeck beim Auswärtsspiel am Samstag in Gedern-Nidda...
Thau rettet Eisadlern den Sieg gegen Köln
Eishockey: Regionalliga
Wie schon beim ersten Aufeinandertreffen an der Strobelallee, lieferten sich die Eisadler und der Kölner EC auch am Freitag ein enges Duell. Dieses...
OSC patzt gegen Ferndorf im Aufstiegsrennen
Handball: Verbandsliga 2
Die Rückrunde begann für den Tabellenführer mit einer Enttäuschung. Das Team von Trainer Thorsten Stoschek musste sich im Gipfeltreffen dem Verfolger...
BVB siegt ohne jeden Glanz gegen Haunstetten
Handball: 2. Bundesliga
Die BVB-Frauen haben in die Erfolgsspur zurückgefunden: Nach einer katastrophalen ersten Halbzeit wurde Aufsteiger Haunstetten am Ende noch klar und...
BVB-Frauen erwarten "unangenehmen Gegner"
Handball: 2. Bundesliga
Diese verflixte 22:26-Niederlage in Nellingen zum Auftakt der Rückrunde in der 2. Handball-Bundesliga ist natürlich nicht ganz spurlos an den...
Fotos und Videos
article
6942253
Aufsteiger RW Bodelschwingh will die Euphorie mitnehmen
Aufsteiger RW Bodelschwingh will die Euphorie mitnehmen
$description$
http://www.derwesten.de/sport/lokalsport/dortmund/aufsteiger-rw-bodelschwingh-will-die-euphorie-mitnehmen-id6942253.html
2012-08-02 17:31
Dortmund