Das aktuelle Wetter NRW 9°C
Amateurfußball

Aufsteiger RW Bodelschwingh will die Euphorie mitnehmen

02.08.2012 | 17:31 Uhr
Funktionen
Aufsteiger RW Bodelschwingh will die Euphorie mitnehmen
v. l.: Trainer Eckehard Eigenwillig, Christian Nowak, Christoph Malke, Jürgen Dittberner (Sportl. Leiter). Vorne, v. l.: Tili Ethirmanasingam und Erdem Ertürk.

Bezirksliga-Neuling RW Bodelschwingh hat nun auch offiziell die Saison eröffnet. Nach dem souveränen Aufstieg wollen die Rot-Weißen die Euphorie mit in die neue Spielzeit nehmen.

Die Abgänge von Heinrich Wottschel (Armina Marten), Sven Scheuer (SuS Merklinde), Timo Biniak und Markus Gronemeyer (beide Germania Westerfilde) sowie Markus Wengelnik (hört auf) denken die Verantwortlichen, mit Tili Ethirmanasingam (VfB Weddinghofen), Christian Nowak (SV Dingen), Christoph Malke (VfB Waltrop) sowie Erdem Ertürk (VfB Waltrop A-Jugend) gut kompensiert zu haben.

„Aufgrund der personellen Veränderungen werden wir allerdings ein etwas anderes System spielen. Ich denke, wir werden dadurch kompakter stehen“, gibt Eckehard Eigenwillig einen Einblick in seine Planungen.

Zahlreiche Testspiele haben seine Mannen im Rahmen der Vorbereitung bestritten. Die meisten Ergebnisse waren positiv. „Dabei hat man ebenso wie in den Trainingseinheiten gesehen, dass die Neuen schon recht gut integriert sind“, ist der Coach zufrieden.

Trotzdem backt der Aufsteiger kleinere Brötchen. „Die Liga ist völliges Neuland für uns. Wir nehmen es wie es kommt. Unser Ziel ist ganz klar der Klassenverbleib“, so Eigenwillig, der eine schwere Saison auf sein Team und sich zukommen sieht. „Wir haben aber sicherlich keine Angst“, betont der Trainer, „für uns ist das eine echte Herausforderung. Wichtig wird es sein, gut aus den Startlöchern zu kommen.

Reizvolle Nachbarschaftsduelle

Durch die neue Ligenstruktur in Westfalen können sich die Bodelschwingher nur noch auf zwei Dortmunder Derbys pro Halbserie freuen: das erste Lokalduell steigt am 23. September beim TuS Eichlinghofen, das zweite am 7. Oktober bei Mitaufsteiger FC Brünninghausen II. Beide Spiele sind mit einem relativ weiten Anreiseweg verbunden. Da haben die Duelle gegen Wacker Obercastrop, SuS Merklinde oder auch Blau-Gelb Schwerin schon eher Derbycharakter. Gleich zum Saisonstart am 19. August kommt es daheim zum Vergleich mit Schwerin, dem Vizemeister der vergangenen Saison in der Gruppe 15.

Kommentare
Aus dem Ressort
Regeln bleiben bestehen: Kein Futsal in Dortmund
31....
Der Fußballkreis Dortmund beruhigt viele besorgte Fußballer. Fast alle wollten nach den bestehenden Regeln spielen und nicht nach denen des Futsals....
BVB-Frauen feiern zum Jahresabschluss einen Auswärtssieg
Handball: 2. Bundesliga
Es war der glänzende Abschluss eines ereignisreichen Jahres: Die Handball-Frauen des BVB nahmen am gestrigen Abend auch die schwere Auswärtshürde in...
BVB-Frauen wollen ncoh einmal alle Kräfte aubieten
Handball: 2. Bundesliga
Ein letztes Mal wollen sie am Samstag (19 Uhr) alles geben, alles aus sich herausholen. "Kleinere Wehwehchen zählen jetzt nicht mehr, es ist das...
Eisadler wollen sich von Luchsen nicht bremsen lassen
Eishockey: Regionalliga
Es ist ein Gefühl, als ob jemand den Wiederholungsknopf drückt: Wie schon am vergangenen Sonntag empfangen die Eisadler Dortmund am Freitag (20 Uhr)...
Schnitzmeier beendet Profi-Karriere mit 24 Jahren
Radsport
Aus dem Bauch heraus hat Anna-Bianca Schnitzmeier diese Entscheidung nicht getroffen. "Zwei Monate" habe sie mit sich gerungen, gibt die 24-jährige...
Fotos und Videos
Handball, 2. Bundesliga: BVB - SV Allensbach 33:22 (17:10)
Bildgalerie
Fotostrecke
Handball, 2. Bundesliga: HSG Bensheim-Auerbach - BVB 26:26 (10:12)
Bildgalerie
Fotostrecke
Handball, 2. Bundesliga: BVB - TSV Travemünde 34:25 (17:10)
Bildgalerie
Fotostrecke