Das aktuelle Wetter NRW 29°C
Amateurfußball

Aufsteiger RW Bodelschwingh will die Euphorie mitnehmen

02.08.2012 | 17:31 Uhr
Aufsteiger RW Bodelschwingh will die Euphorie mitnehmen
v. l.: Trainer Eckehard Eigenwillig, Christian Nowak, Christoph Malke, Jürgen Dittberner (Sportl. Leiter). Vorne, v. l.: Tili Ethirmanasingam und Erdem Ertürk.

Bezirksliga-Neuling RW Bodelschwingh hat nun auch offiziell die Saison eröffnet. Nach dem souveränen Aufstieg wollen die Rot-Weißen die Euphorie mit in die neue Spielzeit nehmen.

Die Abgänge von Heinrich Wottschel (Armina Marten), Sven Scheuer (SuS Merklinde), Timo Biniak und Markus Gronemeyer (beide Germania Westerfilde) sowie Markus Wengelnik (hört auf) denken die Verantwortlichen, mit Tili Ethirmanasingam (VfB Weddinghofen), Christian Nowak (SV Dingen), Christoph Malke (VfB Waltrop) sowie Erdem Ertürk (VfB Waltrop A-Jugend) gut kompensiert zu haben.

„Aufgrund der personellen Veränderungen werden wir allerdings ein etwas anderes System spielen. Ich denke, wir werden dadurch kompakter stehen“, gibt Eckehard Eigenwillig einen Einblick in seine Planungen.

Zahlreiche Testspiele haben seine Mannen im Rahmen der Vorbereitung bestritten. Die meisten Ergebnisse waren positiv. „Dabei hat man ebenso wie in den Trainingseinheiten gesehen, dass die Neuen schon recht gut integriert sind“, ist der Coach zufrieden.

Trotzdem backt der Aufsteiger kleinere Brötchen. „Die Liga ist völliges Neuland für uns. Wir nehmen es wie es kommt. Unser Ziel ist ganz klar der Klassenverbleib“, so Eigenwillig, der eine schwere Saison auf sein Team und sich zukommen sieht. „Wir haben aber sicherlich keine Angst“, betont der Trainer, „für uns ist das eine echte Herausforderung. Wichtig wird es sein, gut aus den Startlöchern zu kommen.

Reizvolle Nachbarschaftsduelle

Durch die neue Ligenstruktur in Westfalen können sich die Bodelschwingher nur noch auf zwei Dortmunder Derbys pro Halbserie freuen: das erste Lokalduell steigt am 23. September beim TuS Eichlinghofen, das zweite am 7. Oktober bei Mitaufsteiger FC Brünninghausen II. Beide Spiele sind mit einem relativ weiten Anreiseweg verbunden. Da haben die Duelle gegen Wacker Obercastrop, SuS Merklinde oder auch Blau-Gelb Schwerin schon eher Derbycharakter. Gleich zum Saisonstart am 19. August kommt es daheim zum Vergleich mit Schwerin, dem Vizemeister der vergangenen Saison in der Gruppe 15.

Kommentare
Funktionen
Aus dem Ressort
Amateurfußball:...
Der Fußball und Leichtathletikverband Westfalen hat die überkreislichen Staffeleinteilung für die kommende Saison bekanntgegeben. Für die Dortmunder...
Dank Phoenixsee: Segelboom im Herzen
Wassersport
Georg Sümer, Betriebsleiter bei der Stadtentwässerung, spricht gerne über den Segelsport auf dem Dortmunder Phoenix-See. Denn das, was sich auf dem...
Großer Umbruch beim SC Dorstfeld steht bevor
Fußball: Bezirksliga
Das neue Trainergespann Peter Brdonkalla und Anas Malek hat in Zusammenarbeit mit dem Vorstand gleich 14 Neuzugänge für den SC Dorstfeld verpflichtet....
Wellinghofen holt vier Linkshänder
Handball: Landesliga
Rechtzeitig zum Vorbereitungsauftakt wurden die personellen Planungen beim Handball-Landesligisten TuS Wellinghofen durch Trainer Henning Becker mit...
Alomerovic will in Kaiserslautern durchstarten
Ex-BVB-II-Torwart
Das Trikot ist rot, nicht mehr schwarzgelb. Die Menschen sprechen pfälzisch, nicht mehr „Pott“. Und der Kampf ums Tor tobt nicht mehr in...
Fotos und Videos
Fußball, Bezirksliga-Relegation: Hombrucher SV II - Hörder SC 7:6 n.E.
Bildgalerie
Fotostrecke
Fußball, Oberliga-Relegation: SV Schermbeck - Westfalia Wickede 0:3
Bildgalerie
Fotostrecke
14. PSD-Bank-Triathlon
Bildgalerie
Fotostrecke
Fußball, Westfalenliga 2: Westfalia Wickede - FC Brünninghausen 2:2 (1:0)
Bildgalerie
Fotostrecke
article
6942253
Aufsteiger RW Bodelschwingh will die Euphorie mitnehmen
Aufsteiger RW Bodelschwingh will die Euphorie mitnehmen
$description$
http://www.derwesten.de/sport/lokalsport/dortmund/aufsteiger-rw-bodelschwingh-will-die-euphorie-mitnehmen-id6942253.html
2012-08-02 17:31
Dortmund