Auf der Jagd nach dem Hallentitel

Samstag und Sonntag (14./15. Februar) wird die 16. Dortmunder Hallenfußball-Stadtmeisterschaften der Frauen ausgetragen. Die Halle Wellinghofen steht ganz im Zeichen des Frauenfußballs. Dortmunds Senioren-Kickerinnen und die B-Juniorinnen tragen ihre Titelkämpfe aus.

Dortmund.. Die B-Juniorinnen tragen am Freitag (Vorrunde) und am Sonntagvormittag ihre Hallenmeisterschaft aus.

Feld wird immer größer

Die positive Entwicklung des weiblichen Budenzaubers belegen die Anmeldezahlen. Im Vorjahr traten erstmalig 25 Vereinsmannschaften an. In diesem sind es 28 Teilnehmer.

Die Stadtmeisterschaften aus dem Jahr 2014:

Auch die B-Juniorinnen sind stark vertreten. Von 18 im offiziellen Spielbetrieb befindlichen Mannschaften, werden 15 an der Hallenfußballmeisterschaft teilnehmen werden.

Vier Teams bereits gesetzt

Zur Stadtmeisterschaft wurden die vier klassenhöchsten Mannschaften SV Berghofen, SG Lütgendortmd, DJK Eintracht Dorstfeld und DJK SF Nette für die Zwischenrunde gesetzt. Um den Einzug in diese gehen während der Vorrunde 24 Teams in sechs Vierergruppen an den Start. Bleibt die Frage nach dem Favoritenkreis.

Gibt es wieder eine Überraschung wie im letzten Jahr, als der hohe Favorit, Westfalenligist SV Berghofen, im Halbfinale gegen den späteren Hallenfußballmeister, die SG Lütgendortmund, verlor? In jedem Fall gelten die Berghoferinnen, der Titelverteidiger oder auch die DJK SF Nette als aussichtsreiche Teams.