Auf Bauarbeiter Kleine und Co. wartet viel Arbeit

Für Stephan Kleine ist die Fahrt am Samstag nach Köln die zweite in dieser Woche. Am 11.11. reiste er mit ein paar Holzpfosten-Kollegen in die Domstadt - aus karnevalistischen Gründen. Verkleidet war Kleine als Bauarbeiter. Als Futsaler wird er in Köln das gewohnte Sportdress überziehen, viel Arbeit wird es dennoch geben.

SCHWERTE.. Futsal: Regionalliga
Futsal Panthers Köln - Holzpfosten Schwerte
(Samstag, 20.30 Uhr Everhardthalle, Köln-Ehrenfeld)


Die Schwerter Futsaler gastieren bei den Futsal Panthers Köln, einem starken Aufsteiger, der gerade mal einen Punkt weniger als der Deutsche Vizemeister auf seinem Konto hat. "Die haben Siegen, Wuppertal und Bonn geschlagen, wo wir insgesamt vier Punkte geholt haben", rechnet Teamchef Daniel Otto vor.


Er und sein Team haben dennoch einen Vorteil: den Münster-Rückenwind. Der 5:3-Sieg gegen den Primus UFC hat zwar positive Erinnerungen hinterlassen, ist aber längst abgehakt. "Das war geil, ist aber vorbei", sagt Otto, der auch leichte Probleme bewältigen muss.

Zum einen die Holzpfosten-Phobie gegen vermeintlich kleinere Teams, zum anderen ein Blick in die Passmappe: Katrakazos (im Aufbau), Oldenburg (auf USA-Reise), Riesewieck (Nasenbruch) und Kulinski (Sperre) werden dort nämlich nicht auftauchen. Dafür ist Martin Baumdick nach einem zweimonatigen Studiums-Ausflug in England wieder zurück auf der Kaderliste.


Die kürzeste Anfahrt hat übrigens Nils Klems. Der Wahl-Kölner wohnt sechs Kilometer vom Spielort entfernt und hat so sein ganz persönliches Heimspiel, das - wenn es nach ihm geht - enden soll, wie eine typisch Kölsche Karnevalsparty: mit einer großen Feier.