Das aktuelle Wetter NRW 8°C
Hecker-Cup

Auch Titelverteidiger Mengede raus

31.07.2012 | 21:45 Uhr
Funktionen
Auch Titelverteidiger Mengede raus
Eine Szene aus dem letzten Viertelfinalspiel: Westfalia Wickede besiegte den TuS Eving im Elfmeterschießen.

Der Hecker-Cup hat seine nächste Überraschung. Durch eine 3:4-Niederlage nach Elfmeterschießen gegen den VfL Schwerte ist nach dem ASC 09 auch Mengede 08/20 ausgeschieden. Damit sind beide Finalteilnehmer aus dem letzten Jahr schon im Viertelfinale gescheitert. Vierter Halbfinalteilnehmer ist Westfalia Wickede nach einem 4:2-Sieg im Elfmeterschießen. Damit, und das ist ein Novum beim Hecker-Cup, sind alle Viertelfinalspiele erst im Elfmeterschießen entschieden worden.

Fußball paradox im ersten Spiel des Abends. Titelverteidiger Mengede war die klar bessere Mannschaft, machte viel Tempo und erarbeitete sich jede Menge hochkarätiger Möglichkeiten. Die besten hatten Mirko Januschewski (13.) und Sven Ricke (17., Latte). Besser machten es die Schwerter, die aus der bis dahin einzigen Möglichkeit den Führungstreffer machten. Justin Nordberg vollendete einen Konter (31.). „Wir mussten zur Pause 2:0 führen. Die Schwerter haben die Räume eng gemacht. Es war schwer für uns“, meinte 08/20-Trainer Mario Plechaty.

Dieckmann gelingt der späte Ausgleich

Auch nach der Pause konnten die Mengeder nicht an die gute erste Halbzeit anknüpfen, verloren durch viele Ballverluste den Spielrhythmus und agierten schließlich viel zu hektisch. Die Schwerter konterten immer wieder gefährlich und hätten fast sogar das 2:0 erzielt. Erst in der Schlussminute verwandelte Robin Dieckmann einen Strafstoß zum nicht mehr für möglich gehaltenen Ausgleich. Im anschließenden Elfmeterschießen war es ausgerechnet dieser Akteur, der den entscheidenden Schuss nicht versenken konnte.

Im Duell der Westfalenligisten fanden der TuS Eving und Westfalia Wickede nur schwer zu spielerischer Ordnung. Aggressivität oft an der Grenze des Erlaubten ließ keinen rechten Spielfluss aufkommen. Die Folge war eine zerfahrene Partie, ohne prickelnde Strafraumszenen. Lediglich Roman Schymanietz hatte in der 15. Minute eine dicke Möglichkeit, vergab aber frei vor Torhüter Serkan Erol.

Auch in Halbzeit zwei war die Partie hart umkämpft und weiter geprägt von viel Einsatz und viel spielerischen Elementen. Wenigstens gab es jetzt mehr Torchancen, die aber allesamt vergeben wurden. Fazit: Es blieb beim gerechten 0:0. Das anschließende Elfmeterschießen gewann Wickede mit 4:2, weil sich die Evinger zwei Fehlversuche erlaubten.

Damit stehen sich heute im Halbfinale um 19.00 Uhr Arminia Marten und VfL Schwerte gegenüber. Am Donnerstag um 19.00 Uhr trifft der FC Brünninghausen auf Westfalia Wickede.

Kommentare
Aus dem Ressort
BVB verpflichtet Ex-Nationalspielerin Richter
Handball: 2. Bundesliga
Den vielen schlechten Nachrichten folgte am Mittwoch eine gute: Der BVB hat auf die zahlreichen Verletzungen reagiert und Sabrina Richter (geb....
Dortmunder Frauen beenden Hinrunde auf Abstiegsplätzen
Handball: 3. Liga West
Dortmunds Drittligafrauen verabschiedeten sich am letzten Wochenende in die Weihnachtsferien und beendeten gleichzeitig die erste Serie der Saison....
OSC spielt oben mit - Höchsten im Keller
Handball: Verbandsliga 2
Mit unterschiedlichen Befindlichkeiten haben sich Dortmunds ranghöchste Handball-Männer in der Verbandsliga am vergangenen Wochenende in die...
Eisadler zerrupfen die Roten Teufel 8:1
Eishockey: Regionalliga
Eishockey-Regionalligist Eisadler Dortmund hat die Roten Teufel aus Bad Nauheim am Sonntagabend deutlich mit 8:1 bezwungen und damit den 16. Sieg im...
ASC und BVB 2 überwintern im Keller
Handball: 3. Liga West
Es wird ein unbequemer Winter für das Dortmunder Drittliga-Frauen-Duo: Sowohl der ASC 09 als auch die Zweitvertretung von Borussia Dortmund kassierten...
Fotos und Videos
Handball, 2. Bundesliga: BVB - SV Allensbach 33:22 (17:10)
Bildgalerie
Fotostrecke
Handball, 2. Bundesliga: HSG Bensheim-Auerbach - BVB 26:26 (10:12)
Bildgalerie
Fotostrecke