Atilla Sezen landet auf Platz vier beim Beach Flags

Für die Rettungsschwimmer der DLRG Schwerte startete am letzten Wochenende die Outdoor Saison in Stralsund. Drei Schwerter machten sich auf den Weg, um am ersten Teil der DLRG-Trophy teilzunehmen. Die beste Platzierung erreichte Atilla Sezen beim Beach Flags.

Schwerte.. Beim Beach Flags liegen die Starter auf dem Bauch im Sand und haben ihre Füße Richtung Ziellinie gerichtet. Auf ein Startkommando müssen sie aufspringen und versuchen einen Stab auf Höhe der Ziellinie zu greifen - allerdings gibt es immer einen Stab weniger als Teilnehmer. In dieser Disziplin kam Atilla Sezen ins Finale und wurde Vierter.

Dabei setzte er sich gegen Wettkämpfer aus ganz Deutschland und der Niederlande durch. Jannik Böwing erreichte den 14. Rang. Außerdem erreichte er das Finale im Surf Race (400 Meter Brandungsschwimmen) und den 16. Platz im Board Race, bei dem er sich auf einem Rettungsbrett liegend einen 600 Meter langen Rundkurs bewältigen muss. Ebenfalls ging Marvin Schulte im Board Race an den Start, schied allerdings im Vorlauf aus.

Durch die kurzfristigen verletzungsbedingten Absagen von Marcel Kersten und Marcel Hassemeier mussten die Schwerter auf den Start im Rescue Tube Rescue Race verzichten.

EURE FAVORITEN IN DIESER STUNDE