Das aktuelle Wetter NRW 21°C
Leichtathletik

Annegret Richter organisiert Treffen der Stars von einst

12.06.2012 | 17:58 Uhr
Annegret Richter organisiert Treffen der Stars von einst
Annegret Richter, Olympiasiegerin 1972 in München.

Obwohl schon vier Jahrzehnte ins Land gegangen sind, ist der Zusammenhalt unter Leichtathletik-Stars von einst immer noch groß. Anlässlich der deutschen Meisterschaften am kommenden Wochenende in Wattenscheid werden sich die deutschen Olympia-Teilnehmer von 1972 genau 40 Jahre nach dem völkerverbindenden Fest, bei dem der olympische Friede jäh gebrochen wurde, treffen und viele Erinnerungen austauschen. Olympiasiegerin Annegret Richter, der Olympia-Vierte über 800m von München, Prof. Dr. Franz Josef Kemper, und 800m-Olympiasiegerin Hildegard Falck haben gemeinsam mit ihren Ehepartnern das Treffen der Leichtathletik-Asse von einst organisiert.

„Es war gar nicht so einfach, die Adressen von 142 Athletinnen und Athleten aus Ost und West zusammenzubekommen. Franz-Josef Kemper und Ulrike Nasse-Meyfahrt hatten noch eine Liste. Darüber hinaus haben uns der Deutsche Leichtathletik-Verband und die Freunde der Leichtathletik mit entsprechendem Material unterstützt. 86 Olympioniken von München haben zugesagt. Das ist ein schöner Erfolg für unsere umfangreichen Bemühungen“, freut sich Annegret Richter.

Volles Programm

Einige ausgewählte Olympioniken von 1972 werden am Vormittag des ersten Veranstaltungstages an der jüdischen Synagoge in Bochum einen Kranz niederlegen, um so an das schreckliche Olympia-Attentat zu erinnern. Zu dem weiteren Programmpunkte zählen u.a. eine Sonderführung im Planetarium, ein Empfang im Wasserschloss Kemnade und natürlich der Besuch der Wettkämpfe im Lohrheidestadion. Einige der früheren Top-Athleten werden sogar bis Sonntag bleiben. „Teilweise haben wir die Übernachtungen sogar privat organisiert“, berichtet Annegret Richter.

Das Herz der ehemaligen Doppel- Olympiasiegerin schlägt weiter kräftig für die Leichtathletik, und sie sieht einen deutlichen Aufwärtstrend: „Nach den Olympischen Spielen 2008 in Peking, wo wir nicht so gut abgeschnitten haben, haben wir sportlich einen großen Schritt nach vorn vollzogen. Dies zeichnete sich bereits bei den Weltmeisterschaften in Berlin ab. Vor allem in den Wurf- und Sprungdisziplinen werden wir bei den Olympischen Spielen in London auf jeden Fall besser abschneiden als vor vier Jahren in Peking.“

Am kommenden Wochenende will Annegret Richter bei den Titelkämpfen in der Wattenscheider Lohrheide vor allem den Leichtathleten der LG Olympia ganz fest die Daumen drücken, denn ihr Ehemann Manfred Richter ist sportlicher Leiter der Dortmunder Leichtathletik-Vereinigung.

Peter Middel



Kommentare
Aus dem Ressort
Brünninghausen empfängt DSC Wanne-Eickel
Fußball: Westfalenliga 2
Ein Fußballfest am Feiertag (Freitag, 14 Uhr) könnte das vorgezogene Meisterschaftsspiel zwischen FC Brünninghausen und DSC Wanne-Eickel werden. Denn der Zweite empfängt den Dritten, beide offensivstarken Teams bringen es auf ein Torverhältnis von +11.
Phoenix-Halbmarathon lockt mehr als 2500 Läufer
Leichtathletik
Mit dem Slogan "Mach auch mal halbe Sachen" hatten die Veranstalter für den 3. Sparkassen-Phoenix-Halbmarathon am 3. Oktober am PhoenixSee geworben der Erfolg überwältigt. Auf 2000 Einzelstarter hatten die Organisatoren gehofft, aber fünf Tage vor dem Startschuss platzen die Listen aus allen Nähten.
Trainer Ingo Kleefeldt tritt beim FCB II zurück
Fußball: Bezirksliga 9
Ingo Kleefeldt ist als Trainer des Fußball-Bezirksligisten FC Brünninghausen II zurückgetreten. Das gab Klaus-Dieter Friers, Geschäftsführer des FCB, am Dienstagabend bekannt. Der FCB II steht aktuell im Tabellenkeller.
Katharina Grompe juckt es wieder in den Füßen
Leichtathletik
Einen Moment klingt sie fast schon mutlos. "Seit vier Monaten bin ich jetzt weg vom Fenster, es ist hart, wenn man nicht das machen kann, was man am liebsten macht", sagt Katharina Grompe (LGO Dortmund), und ihre Stimme verrät wenig von der sonst so gewohnten Frische und Fröhlichkeit.
Schüren gelingt das Wunder gegen den ASC
Fußball: Westfalenpokal
Fußball-Landesligist BSV Schüren ist als letzter Dortmunder Verein im Westfalenpokal verblieben. Dank einer kämpferisch starken Leistung bezwangen die Schürener am Mittwochabend den Oberligisten ASC 09 Dortmund mit 2:1 (2:1).
Umfrage
Schalke gegen Dortmund - Wer gewinnt das Revierderby?

Schalke gegen Dortmund - Wer gewinnt das Revierderby?

So haben unsere Leser abgestimmt

Schalke nutzt seinen Heimvorteil und gewinnt.
48%
Borussia Dortmund ist einfach abgezockter und entführt drei Punkte.
30%
Schiedlich, friedlich, unentschieden.
19%
Der Gewinner wird natürlich der Fußball sein.
3%
2543 abgegebene Stimmen
 
Fotos und Videos