Alstedde empfängt am Samstag die U19 von Borussia Dortmund

Auf BW Alstedde wartet am Samstag, zwei Wochen vor dem eigentlichen Start in die Vorbereitung auf die Rückrunde, ein echter Leckerbissen: Die Blau-Weißen empfangen um 11 Uhr die U19 von Borussia Dortmund auf dem Kunstrasenplatz am Heikenberg.

Alstedde.. Seit einem halben Jahr ist Kadir Kaya Spielertrainer des A-Ligisten SV Blau-Weiß Alstedde. Zum Ende der Hinserie hat er sein Team auf Rang sechs geführt. Doch die für ihn leichteste Partie wartet am Samstag, denn dann gastiert die Bundesliga-U19 von Borussia Dortmund auf dem Kunstrasenplatz am Heikenberg. "Viel kann ich den Jungs vor so einem Spiel gar nicht sagen", erklärt Kaya. "Sie sollen es einfach genießen."

Für seine Mannschaft sei diese Partie ein Höhepunkt: "Zumal viele meiner Spieler auch Borussia-Fans sind." Kaya selbst stand sogar bereits den Bundesliga-Profis des BVB gegenüber. Zur Vorbereitung auf die Saison 2006/2007 traf er mit dem SSV Mühlhausen auf die Mannschaft des damaligen Trainers Bert van Marwijk. "Wir haben 0:8 oder 0:9 verloren. So genau zählt man irgendwann nicht mehr mit", sagt Kaya und lacht. "Da wollen wir am Samstag drunter bleiben." Vorspiel und Eintritt
- Vor der Partie zwischen dem A-Ligisten und der U19 des BVB (11 Uhr) kommt es am Samstag um 9.45 Uhr zum Vorspiel zwischen Alsteddes E-I-Jugend und der U10 der Borussia.
- Der Eintritt beträgt 3 Euro. Renter und Mitglieder zahlen 2 Euro. Für Kinder, Jugendliche und Frauen ist der Eintritt frei. An seinen Gegenspieler von damals kann er sich noch erinnern: "Das war Tinga. Wir haben beide im zentralen Mittelfeld gespielt. Er war nur gut 1,60 Meter groß. Aber ich hatte in jedem Zweikampf das Gefühl, er war aus Beton gegossen."So bekannt wie der Brasilianer Tinga sind die Schwarz-Gelben, die Samstag den Heikenberg betreten, zwar noch nicht "Aber da sind sicher einige Jungs bei, die wir in zwei, drei Jahren auch im Fernsehen bewundern können", sagt Kaya.
Der Dortmunder A-Jugend-Kader besteht aus vielen Spielern, die vergangene Saison mit der U17 des BVB den Deutschen Meistertitel sicherten. Aktuell liegt die Dortmunder U19 um Trainer Marc-Patrick Meister auf Rang drei der Bundesliga West und bereitet sich auf den Rückrundenstart am 8. Februar beim Tabellenvierten Mönchengladbach vor.

Kaya will am Samstag auch talentierten A-Jugendlichen der Blau-Weißen die Möglichkeit geben, sich zu empfehlen. "Wir wollen sie an unseren Kader heranführen", sagt der Spielertrainer. Noch nicht wieder zur Verfügung stehen Robin Paarmann, Kevin Schlunke, Benedikt Kuhne und Lamine Brammann.