Das aktuelle Wetter NRW 4°C
BVB 2

Alles bestens in Polen, wenn nur der Regen nicht wäre

26.06.2012 | 18:14 Uhr
Alles bestens in Polen, wenn nur der Regen nicht wäre
Der Rückkehrer hat gut eingeschlagen: Marc Hornschuh überzeugte Borussen-Coach David Wagner im Trainingslager in Polen.

Es regnet mal wieder im Trainingslager des BVB 2. Was sonst, möchte man sagen. Dennoch freut sich BVB 2 Trainer David Wagner über die hervorragenden Bedingungen in Polen.

Der BVB 2 ist gut angekommen in Polen. Am Montagabend bezog der Fußball-Drittligist sein Trainingslager in Ostroda, dem ehemaligen Osterode in Ostpreußen. Das 30000-Einwohner-Städtchen gut 100 km süd-östlich von Danzig ist eine Woche lang Quartier der Mannschaft von David Wagner. Heute steht bereits das erste Testspiel gegen den polnischen Zweitligisten Stomil Olsztyn (vormals Allenstein) an.

Man sei „ganz herzlich und freundschaftlich empfangen worden“, so David Wagner, „der Bürgermeister ist sogar noch abends in unser Hotel gekommen, um uns persönlich zu begrüßen.“ Leider hatte der Herr Bürgermeister kein gutes Wetter im Gepäck, denn seit Montag regnet und stürmt es in Ostroda. „Ein bisschen Pech haben wir ja schon“, schmunzelte der Trainer, „das Wintertrainingslager in der Türkei war ja schon verregnet, unser Teambuildung-Camp in Schweden ebenso. Und jetzt das. Etwas mehr Glück in Sachen Wetter könnten wir schon haben.“

Ansonsten sei aber alles erstklassig. Das Hotel liege direkt an der Seepromenade, der Trainingsplatz im Stadion von Ostroda nur fünf Gehminuten vom Hotel entfernt. Alles sei in einem sehr guten Zustand, erklärte Wagner.

Pech nur: Um den vom Dauerregen aufgeweichten Platz nicht zu ruinieren, weichen die Borussen ab morgen auf einen Nebenplatz aus. Ab Donnerstag versprechen die Wetternachrichten aber schon wieder Besserung.

Zwei Trainingseinheiten pro Tag absolvieren die Dortmunder in Polen, trotz des Regens und des heftigen Sturms. Heute um 17 Uhr steht zudem das Testspiel gegen den Zweitligisten Stomil Olsztyn auf dem Programm. Personell kann Wagner bis auf Florian Hübner und Konstantin Möllering aus dem Vollen greifen. Hübner leidet noch immer unter den Folgen seiner Syndesmoseverletzung, Möllering hat sich einen Hexenschuss zugezogen.

Einen richtig guten Eindruck hinterließ Rückkehrer Marc Hornschuh, der während der Saison an den Zweitligisten FC Ingolstadt ausgeliehen worden war. „Marc ist in einer richtig guten Verfassung, er marschiert, geht lange Wege. Er macht das, was ich mir von ihm erhofft habe“, so David Wagner, der sich zudem freut, dass Hornschuh den Wechsel von der Innenverteidigung auf die rechte Seite geschafft hat: „Er hat die Position des rechten Verteidigers angenommen.“

Heute bekommt die Dortmunder Delegation im verregneten Ostpreußen Verstärkung. Teammanager Ingo Preuß reist mit den beiden am Montag noch verhinderten Admir Terzic und Tim Kübel nach.

Peter Kehl



Kommentare
Aus dem Ressort
OSC will Spitze verteidigen - Höchsten gegen Ferndorf
Handball: Verbandsliga
Mit Heimspielen begeben sich die beiden Verbandsligisten auf die Zielgerade bis zum Jahresende. Der OSC Dortmund benötigt gegen den Gast aus Recklinghausen Punkte im Titelrennen, Borussia Höchsten hingegen gegen Ferndorf im Abstiegskampf.
Lammerding-Kaufmann erhält Goldene Ehrennadel
Basketball
Alles eine Frage der Sichtweise. Jörg Rüppel, der Vorstandsvorsitzende des Stadtsportbundes, stellte eine verblüffende Bilanz auf. "Wenn ich das alles zusammenrechne", begann er die Aufzählung aller sportlichen und ehrenamtlichen Tätigkeiten, "dann müssten Sie jetzt 136 Jahre alt sein."
Verband besteht auf Umsetzung der neuen Regeln
31....
Der Fußball- und Leichtathletik-Verband Westfalen (FLVW) stellt neue, einheitliche Hallenfußball-Regeln auf und der Dortmunder Fußballkreis macht nicht mit. So einfach aber wird das nicht. "Was für einen gilt, gilt für alle", sagt der Vizepräsident Fußball des FLVW, Manfred Schnieders.
Cristof Neuhaus dominiert am Flamingoteich
Leichtathletik: 49....
Fast 500 Langstreckler traten zum 49. Parklauf des TSC Eintracht "Rund um den Fernsehturm" an und sorgten mit ihren Fans am Flamingoteich für tolle Stimmung. Die Königsstrecke von 10 000 Metern beherrschte Vorjahressieger Christof Neuhaus (LG Olympia) nach Belieben.
Keine Änderungen - Futsal bleibt vor der Tür
31....
Der Fußball- und Leichtathletik-Verband Westfalen (FLVW) will den Hallenfußball in der Region komplett auf die internationale Version namens Futsal trimmen. Entsprechende Beschlüsse wurden längst gefasst. In Dortmund will der Fußballkreis allerdings nur bedingt mitziehen.
Umfrage
Jermaine Jones hat auf Twitter mit Horst Heldt abgerechnet. Peinliche Aktion oder berechtigte Kritik?

Jermaine Jones hat auf Twitter mit Horst Heldt abgerechnet. Peinliche Aktion oder berechtigte Kritik?

 
Fotos und Videos
Handball, 2. Bundesliga: BVB - TV Beyeröhde 34:20 (16:10)
Bildgalerie
Fotostrecke
Die besten Bilder der Stadtmeisterschaften im Jugendhandball
Bildgalerie
Fotostrecke