"Adelstreffen" im Revier beim sechsten Ruhr-Cup

Organisator Heinz Keppmann bezeichnet den "Evonik Ruhr-Cup international" als ein Turnier, das "weltweit seinesgleichen sucht". Zehn Mannschaften sind in diesem Jahr dabei dabei, internationaler könnte das Feld nicht sein.

Dortmund.. Ob FC Barcelona, SC Porto Allegre aus Brasilien, AS Monaco oder Titelverteidiger Dinamo Tiflis - das vom Verein für internationale Jugendbegegnungen in Kultur und Sport e.V. mit Unterstützung von Evonik initiierte Turnier bietet das Feinste auf, was im U19-Bereich aktuell dabei ist.

Die Endrunde des seit 2010 im Rahmen der Initiative "Ruhr.2010" aus der Taufe gehobenen Turniers wird im Stadion Rote Erde ausgetragen. Der "Evonik Ruhr-Cup international" gilt laut Veranstalter als Treffen des "Fußball-Adels". Etliche A-Nationalspieler von morgen sind dabei schon heute zu sehen.

Austragungsorte (30. Juli - 2. August): Dortmund, Holzwickede, Velbert und Marl.
Teilnehmer: Gruppe A: Borussia Dortmund, Dinamo Tiflis, SC Porto Allegre, VfL Bochum, FC Barcelona. Gruppe B: Borussia Mönchengladbach, Guangzhou Evergrande FC, Benfica Lissabon, 1. FC Köln, AS Monaco