9:0 ERSC ohne Mühe gegen Remscheid

Der ERSC Schwerte konnte im Heimspiel gegen I.S.O. Remscheid mit einem deutlichen 9:0-Erfolg den zweiten Tabellenplatz der 2. Rollhockey-Bundesliga verteidigen. In einem einseitigen Spiel ließen die Schwerter keinen Zweifel daran aufkommen, dass sie die Punkte in Schwerte behalten wollten.

Schwerte.. 2. Bundesliga
ERSC Schwerte - I.S.O. Remscheid 9:0 (3:0)

Bereits in der fünften Minute konnte Jos Aleixo den Ball durch einen Fernschuss das erste Mal über die Linie befördern. Allerdings rollte der Ball wieder aus dem Tor und der ansonsten gut leitende Schiedsrichter gab den Treffer nicht. Der Ärger darüber war aber bereits drei Minuten später verflogen, als Max Springer eine schöne Kombination zum 1:0 abschloss.

Durch einen Doppelpack von Dennis Müller konnte der ERSC bis zur 15. Minute auf 3:0 erhöhen. Da in den letzten zehn Minuten nichts zählbares mehr heraussprang bedeutete dies bereits den Halbzeitstand, wobei sich die Gäste bei ihrem starken Torwart bedanken können, dass das Spiel nicht bereits nach der ersten Halbzeit deutlich entschieden war.

Auch in der zweiten Halbzeit spielte sich das Geschehen überwiegend vor dem Remscheider Tor ab. Die logische Folge war, dass der ERSC durch Treffer von Dove (31.), Müller (34.) und Springer (37.), bereits Mitte der zweiten Halbzeit quasi als Sieger feststand. Die weiteren Tore durch Dove (43., 44.) und Elmerhaus (48.) zum 9:0 Endstand, fallen daher eher unter die Kategorie "Zugabe". "Wir haben sehr gut gespielt und Remscheid war schwächer als ich erwartet hatte. Daher ist das Ergebnis, auch in der Höhe, mehr als verdient", sagte Trainer Thomas Nöckel.

TEAM UND TORE
Schwerte:
Sebastian Gottge, Dennis Müller (3), Marc Dove (3), Jos Aleixo, Andreas Köster, Dominik Elmerhaus (1), Max Springer (2).