2:16 SVL unterliegt in Duisburg deutlich

Die Niederlage des abstiegsgefährdeten Wasserball-Zweitligisten SV Lünen 08 beim Tabellenzweiten SV Duisburg 98 war wenig überraschend. Sie fiel beim 2:16 am Samstagnachmittag allerdings ziemlich deutlich aus "Es war eine klare Angelegenheit", sagte SVL-Trainer Jens Blomenkemper.

Lünen.. Wasserball-2. Liga
SV Duisburg 98 - SV Lünen 08 16:2 (3:0, 3:1, 3:0, 7:1)

Die Duisburger sicherten mit dem Sieg die Teilnahme an der Aufstiegsrunde zur Bundesliga. Die Lüner hingegen müssen weiter zittern. Immer noch haben sie einen Punkt Vorsprung auf Schlusslicht Rheinhausen, das allerdings noch zwei Partien zu absolvieren hat. Eine Vorentscheidung dürfte am Dienstag fallen. Dann trifft Rheinhausen auf Uerdingen.

Bleibt der Tabellenletzte da ohne Sieg, ist Lünens Klassenerhalt nahezu sicher. Denn am letzten Spieltag trifft Rheinhausen auf den designierten Meister ASC Duisburg II.

Mit den ersten drei Vierteln seines Teams war Blomenkemper am Samstag einverstanden. "Wir haben uns darauf konzentriert, Gegentore zu verhindern. Wir sind nicht zu viel Risiko gegangen, haben tief gestanden", so Lünens Trainer. Zwar erarbeitete sich Gastgeber Duisburg kontinuierlich einen klaren Vorsprung, erzielte aber nie mehr als drei Tore pro Viertel. Auf Lüner Seite traf Julius Harder in einer Überzahlsituation zum zwischenzeitlichen 1:4.

Koschmieder überzeugt

Im Schlussabschnitt allerdings hielten sich die Gästeakteure nicht mehr an die Vorgaben. "Da haben wir den Kopf verloren", sagte Blomenkemper. Duisburg spielte die Konter stark aus, kam zu zahlreichen Möglichkeiten und sieben Toren in acht Minuten. Eine noch höhere Niederlage verhinderte der gut aufgelegte Noah Koschmieder im Lüner Tor.

"Er hat gezeigt, wie gut er ist", lobte sein Trainer, der betont: "Jetzt konzentrieren wir uns zwei Wochen lang nur auf das letzte Spiel gegen Krefeld." Diese Partie findet am 14. Juni im Lippe Bad statt - allerdings ohne Center Kevin Götze, der sich die Schulter ausgekugelt hat.


TEAM SVL: Koschmieder - A. Borgschulze 1, Muhlberg, T. Grochla, Bartmann, M. Harder, J. Harder 1, J. Grochla, Feldmann, Kampmann, Mowinkel, J. Borgschulze, Stähler